Neuerscheinungen
05.04.2016

Neuer Fall für Tabor Süden: «Der einsame Engel»

München (dpa) - Tabor Südens Spürnase ist einmal mehr gefragt. Der Detektiv und Ex-Polizist ermittelt sozusagen in eigener Sache: Nach einem Brandanschlag auf die Detektei Liebergesell weiß keiner so genau, wie es in Zukunft weitergehen soll.

Südens Chefin Edith Liebergesell wollte die Agentur eigentlich schon vorher schließen. Dennoch nimmt Süden einen Auftrag an, der sich komplizierter entwickelt als es vorhersehbar war: Der Geschäftsmann Justus Greve ist verschwunden und will anscheinend nicht gefunden werden. Bei seiner Suche stößt Süden auf Ungereimtheiten, haufenweise Lügen und eine Mauer des Schweigens.

Der neue Fall des Detektivs «Der einsame Engel» zeigt einmal mehr, weshalb Autor Friedrich Ani das Genre Kriminalliteratur adelt und nicht von ungefähr etliche Auszeichnungen eingeheimst hat, darunter den Deutschen Krimi Preis und auch den Adolf-Grimme-Preis. Ani ist aber nicht nur für seine Tabor-Süden-Geschichten bekannt. Der 1959 geborene Autor schreibt auch erfolgreich Romane, Kinderbücher, Gedichte, Hörspiele und Kurzgeschichten.

Friedrich Ani: Der einsame Engel, Droemer Verlag München, 208 Seiten, 18,00 Euro, ISBN 978-3-4262-8147-5.



Thema des Tages

Koalitionsspitzen wollen Maaßen-Deal neu verhandeln

Berlin (dpa) - Nach tagelangen Diskussionen über die Zukunft des bisherigen Verfassungsschutzchefs Hans-Georg Maaßen rollen die Spitzen der Koalitionsparteien das Thema neu auf - und wollen noch an diesem Wochenende zu einer Entscheidung kommen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Moorbrand bei Meppen: von der Leyen kommt ins Emsland
  • «Wird unseren Erwartungen nicht gerecht»: VfB noch sieglos
  • Notbremse im Maaßen-Drama
  • Computer

    Amazon will Schlüsselrolle im vernetzten Zuhause einnehmen

    Seattle (dpa) - Amazon will mit neuen Geräten und Diensten für seine Assistenzsoftware Alexa das vernetzte Zuhause dominieren. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • EuGH soll Haftung von Sharehostern klären
  • EU-Verbraucherkommissarin: Verliere Geduld mit Facebook
  • Kaspersky: Firmen müssen Cyber-Security-Pläne entwickeln


  • Wissenschaft

    Extrem seltener Käfer weiter verbreitet als gedacht

    Tönning (dpa) - Der extrem seltene Halligflieder-Spitzmausrüsselkäfer (Pseudaplemonus limonii) ist weiter verbreitet als gedacht. In Deutschland lebt das drei bis vier Millimeter große Insekt ausschließlich in den Salzwiesen des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Foodwatch: Kaum Zuckerreduzierung bei Erfrischungsgetränken
  • Jagdverband: App soll Wildunfälle vermeiden helfen
  • Eines der ältesten Tiere überhaupt identifiziert
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.404,00 +0,63%
    TecDAX 2.813,75 -0,39%
    EUR/USD 1,1750 +0,01%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation