Rezensionen
15.03.2016

Kein Schmonzes - Linguist Gutknecht redet Tacheles

Von Bettina Greve, dpa

Berlin (dpa) - Wer zu einem Experten geht und von ihm einen Rat «für lau» bekommt, darf sich freuen: Er kann sein Geld behalten. Anders als wenn von einer Temperatur die Rede ist, leitet sich das Adjektiv «lau» in diesem Zusammenhang aus dem Jiddischen «lo» ab und das bedeutet schlicht und einfach «nichts» oder «ohne».

Der Hamburger Linguist und Autor Christoph Gutknecht kann aus einem reichen Fundus schöpfen: In seinem Buch «Gauner, Großkotz, kesse Lola» stellt er uns jede Menge jiddisch- oder hebräisch-stämmige Wörter und Wendungen vor, die wir - in der Regel ohne über ihre Herkunft nachgedacht zu haben - ganz selbstverständlich im Alltag benutzen. Nicht selten haben sie eine lange etymologische Reise hinter sich und bereichern die deutsche Sprache ungemein. Wien und Berlin waren einst ihre Hauteinfallstore.

Aus seiner Zeit als Hochschullehrer weiß der emeritierte Professor offenbar nur zu gut, dass es hilft, Fakten und komplizierte Sachverhalte möglichst unterhaltsam zu präsentieren. Er hält sich deshalb auch nicht mit einem langen Vorwort zu Methode und Theorie auf, sondern beginnt gleich, Tacheles zu reden, was in diesem konkreten Fall heißt: den Weg von der hebräischen «Vollendung» zum deutschen «Klartext» nachzuzeichnen.

Locker im Ton und mit nicht selten humorigen Belegen aus Presse und Literatur von gestern und heute untermauert, erklärt Gutknecht in 65 meist nur zwei bis drei Seiten umfassenden Artikeln unter anderem, wie aus hebräischem Kot deutscher Schund geworden ist («Tinnef»), gut betuchte Menschen nicht zwingend an ihrer feinen Kleidung auszumachen sind oder ein Großkotz nicht ständig mit Brechreiz zu kämpfen hat.

Auch wenn es am deutschen Verstand hapert, helfe Jiddisch, konstatiert Gutknecht und führt die Wörter «Macke», «Meise» und «meschugge» an. Ganz nebenbei deckt er einige lang tradierte Irrtümer auf. Wer etwa annimmt, das Wort «mies» gehe auf das lateinische «miseria» («Elend») zurück, ist auf dem Holzweg. Vielmehr stand hier das biblisch-aramäische Wort für «widerlich» Pate.

Ein ausführliches Nachwort zur Entwicklung des Jiddischen und eine umfangreiche Bibliografie runden das Kompendium ab. Gutknechts Erläuterungen sind - für Fachleute wie Laien - überaus erhellend.

- Christoph Gutknecht: Gauner, Grosskotz, kesse Lola - Deutsch-jiddische Wortgeschichten, be.bra Verlag, 256 Seiten, 14 Euro, ISBN 978-3861246961.



Thema des Tages

Druck wächst bei der Suche nach dem Straßburger Attentäter

Paris (dpa) - Bei der Großfahndung nach dem Straßburger Attentäter wächst die Nervosität in Frankreich und Deutschland. «Das Beste wäre auf jeden Fall, ihn so schnell wie möglich zu fassen und dieser Jagd ein Ende zu setzen», sagte der französische Regierungssprecher Benjamin Griveaux am Donnerstag dem Sender C News. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Mindestens neun Tote nach Zugunglück in Ankara
  • Deutscher Rundfunkbeitrag ist rechtens
  • EU will angeschlagener May helfen - aber nur mit Worten
  • Computer

    YouTube-Jahresrückblick knackt Negativrekord

    Berlin (dpa) - Eigentlich soll der Jahresrückblick von YouTube eine Art Dankeschön an die Community sein. Doch in diesem Jahr erlebte die Videoplattform mit dem Video-Zusammenschnitt eine Bauchlandung. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Datenschutz-Klage gegen Facebook vor dem BGH
  • Deutsches Leistungsschutzrecht nicht anwendbar
  • Apple steckt eine Milliarde Dollar in neuen US-Standort


  • Wissenschaft

    Leben von 1,7 Millionen Neugeborenen können gerettet werden

    Genf (dpa) - Der Tod von 1,7 Millionen Neugeborenen könnte nach einer UN-Studie jedes Jahr mit richtiger medizinischer Versorgung verhindert werden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Mehr extreme Niederschläge und Trockenheit wegen Klimawandel
  • Schnellste Bewegung: Ameisen schnappen ultraschnell
  • Hilfe in der Plätzchenzeit
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.911,50 -0,16%
    TecDAX 2.541,75 -0,87%
    EUR/USD 1,1369 -0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation