Neuerscheinungen
08.03.2016

Journalist in Asien: «Tiziano Terzanis Tagebücher»

München (dpa) - «Ich bin bloß ein Staubsauger, der durch die Welt läuft und Geschichten einsammelt», hat Tiziano Terzani einmal von sich gesagt. Das ist natürlich reines Understatement. Denn Terzani war eine Reporterlegende.

30 Jahre lang berichtete der italienische Journalist für den «Spiegel» aus China, Japan und Südostasien, schrieb berührende und hellsichtige Reportagen und Bücher über einen Kontinent, der sich in rasantem Wandel befand. Seine Tagebücher («Spiel mit dem Schicksal») sind intimer und unmittelbarer, aber mindestens genauso spannend. Sie setzen ein im Jahre 1981, als Terzani Korrespondent in Peking war, und enden 2003, ein Jahr vor seinem Tod. 1984 wurde der Reporter aus dem kommunistischen China ausgewiesen, gleichwohl empfand er für dieses Land immer eine besondere Nähe. Für Japan dagegen konnte er sich nie wirklich erwärmen. Die Japaner beschrieb Terzani als automatisiert und seelenlos und beklagte ihre «mangelnde Anmut des Lebens».

Tiziano Terzani: Spiel mit dem Schicksal. Tagebücher eines außergewöhnlichen Lebens. Ein Spiegel-Buch, Deutsche Verlags-Anstalt, München, 576 Seiten, 22,99 Euro, ISBN 978-3-421-04677-2.



Thema des Tages

Polizei fasst mutmaßlichen Messerangreifer von Nürnberg

Nürnberg (dpa) - Der nach Messerangriffen auf drei Frauen in Nürnberg gefasste Tatverdächtige ist bereits vielfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Neue Klimaschutz-Regeln stehen - Kritik von Umweltschützern
  • Etappensieg im Klimaschutz - aber der Weg ist noch weit
  • Was bei der UN-Klimakonferenz herauskam
  • Computer

    Datenpanne bei Facebook: Entwickler hatten Zugang zu Fotos

    Menlo Park (dpa) - Durch eine Datenpanne bei Facebook haben Hunderte Apps im September mehrere Tage lang zu weitreichenden Zugriff auf Fotos von mehreren Millionen Mitgliedern des Online-Netzwerks gehabt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Apple-Chef: Datenhunger könnte Meinungsfreiheit bedrohen
  • YouTube-Jahresrückblick knackt Negativrekord
  • Datenschutz-Klage gegen Facebook vor dem BGH


  • Wissenschaft

    Erstes abhörsicheres Quantennetzwerk mit vier Teilnehmern

    Wien (dpa) - Österreichische Forscher haben nach eigenen Angaben einen entscheidenden Schritt zur abhörsicheren Kommunikation im Internet erreicht. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Plastikmüll-Fänger «Ocean Cleanup» funktioniert noch nicht
  • Blink Blink: Wie wir mittels Blinzeln kommunizieren
  • Israelische Forscher verwandeln Kot in Kohle
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.813,50 -0,48%
    TecDAX 2.503,50 -0,65%
    EUR/USD 1,1306 -0,46%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation