Aktuell
27.06.2018

Neues Naturkundemuseum in Tel Aviv eröffnet

Tel Aviv (dpa) - Ein neues Naturkundemuseum in Tel Aviv ist der einzigartigen Fauna und Flora des Heiligen Landes gewidmet. Das Steinhardt-Museum neben der Universität im Norden der Stadt sei «das erste Museum dieser Art im Nahen Osten», sagte die Zoologieprofessorin Tamar Dajan von der Museumsleitung.

«Israel hat ein sehr gemischtes Klima und liegt an der Schnittstelle dreier Kontinente - Europa, Afrika und Asien», erklärte Dajan. «Deshalb gibt es hier eine besonders große Artenvielfalt.» Anders als in Europa gebe es etwa drei verschiedene Arten von Igeln.

Das Gebäude ist einer Arche Noah nachempfunden, das

Museum verfügt über mehr als 5,5 Millionen Exemplare verschiedener Arten. Insgesamt gibt es neun Ausstellungen auf einer Fläche von 1700 Quadratmetern. Neben klassischen Tierpräparaten und Vitrinen setzt das Museum auf interaktive Technik. Ein Teil der Sammlung stammt vom deutschen Naturforscher und Ordenspriester Ernst Schmitz.

Ein eigener Raum ist der Evolution des Menschen gewidmet - obwohl das Thema auf Widerstand strengreligiöser Kreise stoßen könnte. Das Museum zeigt auch vom Menschen verursachte Umweltschäden und veranschaulicht den Klimawandel.

Teil des neuen Museums sind zudem zwölf Forschungslabore sowie fünf Institute für angewandte Forschung. Das 140 Millionen Schekel (rund 33 Millionen Euro) teure Projekt wurde größtenteils vom US-Geschäftsmann Michael Steinhardt finanziert. Das Museum unterhält Verbindungen zu Naturkundemuseen in aller Welt, darunter dem in Berlin.



Thema des Tages

Bahn: Zwei Prozent aller Fernzughalte fielen aus

Berlin (dpa) - Bei den Fernzügen der Deutschen Bahn sind nach Angaben des Unternehmens im vergangenen Jahr etwa zwei Prozent der Halte ausgefallen. Ursache dafür waren «externe Umstände wie Stürme, Hitze, Personenunfälle und Streik sowie technische und betriebliche Gründe», teilte eine Bahnsprecherin in Berlin auf Anfrage mit. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Mindestens 21 Tote nach Explosion an Benzinleitung in Mexiko
  • Trump kündigt Stellungnahme zu Mauer und Shutdown an
  • CSU will mit Söder-Wahl Weichen für Zukunft stellen
  • Computer

    Google holt sich Smartwatch-Technologie bei Fossil

    Mountain View/Richardson (dpa) - Google gibt Spekulationen über Pläne für eine eigene Computer-Uhr neuen Auftrieb mit einem Zukauf. Der Internet-Konzern holt sich für 40 Millionen Dollar (35 Mio Euro) Smartwatch-Technologie beim Uhren-Spezialisten Fossil. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Schnelles Internet für Firmen: Deutschland im EU-Mittelfeld
  • «Collection #1»: Datensatz mit Millionen Passwörtern im Netz
  • Facebook sperrt Info-Kampagne aus Russland


  • Wissenschaft

    Der wohl einsamste Frosch der Welt bekommt ein Date

    Cochabamba (dpa) - Zehn Jahre lang lebte der Sehuencas-Wasserfrosch Romeo alleine in einem Aquarium in einem Naturkundemuseum in Bolivien. Er galt als einer der letzten seiner Art. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Totale Mondfinsternis: Roter Mond für Frühaufsteher
  • Eltern leiden besonders unter längeren Arbeitszeiten
  • Atombatterie im Herz?
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.272,50 +3,24%
    TecDAX 2.594,00 +3,06%
    EUR/USD 1,1363 -0,23%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation