Aktuell
07.03.2018

Badewetter weiterhin nur außerhalb Europas

Hamburg (dpa/tmn) - Auch wenn sich die größte Kälte zurückgezogen hat: Badewetter finden Urlauber weiterhin nur in Ländern außerhalb Europa.

Selbst auf den Kanarischen Inseln hat das Meer aktuell nur 19 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilt.

Richtig warm hingegen ist das Wasser auf den Philippinen. Dort können Urlauber im 30 Grad warmen Meerwasser baden. Alternativen sind Mauritius, die Malediven, Tahiti oder Thailand mit jeweils 29 Grad Wassertemperatur.

Wassertemperaturen in Europa:

Biskaya 10-13
Algarve-Küste 15
Azoren 16-17
Kanarische Inseln 18-19
Französische Mittelmeerküste 11-13
Östliches Mittelmeer 15-19
Westliches Mittelmeer 11-16
Adria 9-15
Schwarzes Meer 2-11
Madeira 19
Ägäis 12-17
Zypern 18
Antalya 17
Korfu 15
Tunis 15
Mallorca 13
Valencia 14
Biarritz 13
Rimini 11
Las Palmas 19

Wassertemperaturen an Fernreisezielen:

Rotes Meer 24
Südafrika 21
Mauritius 29
Seychellen 32
Malediven 29
Sri Lanka 27
Thailand 29
Philippinen 30
Tahiti 29
Honolulu 23
Kalifornien 11
Golf von Mexiko 27
Puerto Plata 26
Sydney 24



Thema des Tages

Bayern als Gruppensieger ins Achtelfinale - Müller sieht Rot

Amsterdam (dpa) - Der FC Bayern hat sich in einem dramatischen Gruppenfinale der Champions League auf Platz eins gezittert. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Theresa May übersteht Misstrauensabstimmung um Parteivorsitz
  • Trumps Ex-Anwalt Cohen muss ins Gefängnis
  • Straßburger Angreifer rief laut Zeugen «Allahu Akbar»
  • Computer

    Künstliche Intelligenz ist Treiber des digitalen Wandels

    Frankfurt (dpa) - Künstliche Intelligenz ist nach Einschätzung des Verbands ZVEI auch in der Unterhaltungselektronik ein wesentlicher Treiber des digitalen Wandels. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Google-Chef: Aktuell keine Pläne für Suchmaschine in China
  • Ex-Bürgermeister gibt jahrelangen Streit mit Google auf
  • Dell-Aktionäre stimmen Rückkehr an die Börse zu


  • Wissenschaft

    Mehr extreme Niederschläge und Trockenheit wegen Klimawandel

    Kattowitz (dpa) - Auf der Welt gibt es regional wegen der Erderwärmung mehr extreme Regenfälle oder mehr Trockenheit bis hin zu Dürren. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Schnellste Bewegung: Ameisen schnappen ultraschnell
  • Hilfe in der Plätzchenzeit
  • «Voyager 2» verlässt als zweite Sonde Heliosphäre der Sonne
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.914,50 +1,24%
    TecDAX 2.556,00 +1,32%
    EUR/USD 1,1368 -0,03%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation