Aktuell
01.03.2018

Schwebende Plattform am Königsstuhl auf Rügen geplant

Sassnitz (dpa/tmn) - Der Königsstuhl an der Steilküste von Rügen soll in den nächsten Jahren eine neue Aussichtsplattform erhalten, die frei über dem Felsen schwebt.

Geplant ist der Bau einer seilbrückenartigen Konstruktion, die im festen Gestein hinter dem Königsstuhl verankert sein soll, so die Stadt Sassnitz. Über das sogenannte Königsgrab, den Übergang zum Königsstuhl, betreten jährlich etwa 300 000 Touristen und Einheimische das 118 Meter hohe Plateau. Dieser Zugang sei der Belastung dauerhaft nicht mehr gewachsen, heißt es. Aus geostatischen und Naturschutzgründen sei deshalb eine Entlastung geboten - in Form des Neubaus.



Thema des Tages

Verdi ruft erneut zu Streiks bei Amazon auf

Leipzig/Werne (dpa) - Mitten im Weihnachtsgeschäft hat die Gewerkschaft Verdi abermals zu Streiks beim Versandhändler Amazon aufgerufen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • UN-Vollversammlung stimmt über globalen Flüchtlingspakt ab
  • Nach Klimagipfel: Ruf nach Reform der Energiepolitik
  • Siegerin Kerber lobt Vogel - Lange & Eishockey-Team geehrt
  • Computer

    Datenpanne bei Facebook: Entwickler hatten Zugang zu Fotos

    Menlo Park (dpa) - Durch eine Datenpanne bei Facebook haben Hunderte Apps im September mehrere Tage lang zu weitreichenden Zugriff auf Fotos von mehreren Millionen Mitgliedern des Online-Netzwerks gehabt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Apple-Chef: Datenhunger könnte Meinungsfreiheit bedrohen
  • YouTube-Jahresrückblick knackt Negativrekord
  • Datenschutz-Klage gegen Facebook vor dem BGH


  • Wissenschaft

    Erstes abhörsicheres Quantennetzwerk mit vier Teilnehmern

    Wien (dpa) - Österreichische Forscher haben nach eigenen Angaben einen entscheidenden Schritt zur abhörsicheren Kommunikation im Internet erreicht. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Plastikmüll-Fänger «Ocean Cleanup» funktioniert noch nicht
  • Blink Blink: Wie wir mittels Blinzeln kommunizieren
  • Israelische Forscher verwandeln Kot in Kohle
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.869,00 +0,03%
    TecDAX 2.510,25 -0,38%
    EUR/USD 1,1340 +0,29%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation