Aktuell
27.02.2018

Kerzen zur Kommunion: Lila und Flieder sind Trendfarben

Augsburg (dpa/tmn) - Die Kerze zur Erstkommunion ist nicht einfach nur weiß, sondern meistens bunt verziert. In vielen Pfarreien ist das Verzieren der Kerze durch die Kinder ein Teil der Vorbereitung auf das Fest.

Alternativ können Eltern oder Paten die Kerzen aber auch gestalten lassen. Trendfarben für die verschiedenen Motive in diesem Jahr sind zum Beispiel Lila und Flieder, erklärt die Bayerische Kerzeninnung. Apfelgrün oder Fuchsia kommen ebenfalls zum Einsatz, und zwar meist in Kombination mit Gold oder Silber. Vor allem bei Mädchen beliebt sind Strasssteine als zusätzliches Deko-Element.

Der Name des Kommunionkindes und das Datum der Erstkommunion gehören dabei in der Regel auf die Kerze. Im Mittelpunkt stehen aber meist verschiedene christliche Motive: Das sind zum Beispiel das Kreuz oder die Hostie, die Taube als Symbol des Heiligen Geistes sowie Trauben als Anlehnung an das Gleichnis vom Rebstock im Neuen Testament.

Weitere beliebte Motive sind den Angaben zufolge Wasser als Symbol für Reinigung oder ein Regenbogen mit sieben Farben: eine für jeden Tag der Woche, an der Gott das Kind beschützen soll. Der ebenso oft verwendete Fisch ist ein Geheimzeichen aus dem frühen Christentum, der in den Kirchen bis heute als Symbol zum Einsatz kommt.



Thema des Tages

Erdogan erklärt sich vor Auszählungsende zum Wahlsieger

Istanbul (dpa) - Trotz Manipulationsvorwürfen der Opposition hat sich der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan noch vor dem Ende der Auszählung zum Sieger der Präsidentenwahl erklärt. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Weiter keine europäische Lösung im Asylstreit
  • Nach Kroos' Kunststück «durchs Turnier reiten»
  • Saudische Frauen feiern das Ende des Fahrverbots
  • Computer

    Barley: WhatsApp-Kommunikation in andere Dienste ermöglichen

    Berlin (dpa) - Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) will sich auf EU-Ebene dafür einsetzen, dass Verbraucher von WhatsApp aus auch mit Nutzern anderer Messenger-Dienste kommunizieren können. Beim Mobilfunk sei das schon möglich, sagte Barley der Deutschen Presse-Agentur. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
  • YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
  • Cyber-Angriffe: Telekom informiert Milionen Kunden monatlich


  • Wissenschaft

    Tropfender Wasserhahn: Rätsel um «Plopp»-Geräusch gelöst

    Cambridge (dpa) - Manchmal entsteht eine Idee für ein Forschungsprojekt in einer schlaflosen Nacht. Anurag Agarwal von der Universität Cambridge war zu Besuch bei einem Freund, dessen Hausdach undicht war. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Neue Leitlinien zur Behandlung von ADHS
  • Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
  • Steigender Meeresspiegel bedroht Statuen auf der Osterinsel
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.546,00 -0,27%
    TecDAX 2.793,25 -0,21%
    EUR/USD 1,1658 -0,05%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation