Aktuell
24.02.2018

Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz

Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: «Very british» geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel «The Clans» präsentierte sie am Freitagabend in Mailand eine Kollektion, die sich um das klassische Schottenkaro herum aufbaut.

Nach der Hommage an ihren Bruder Gianni vor einem halben Jahr mit einer Neuauflage seiner berühmtesten Drucke zeigte Donatella Versace nun wieder eigene Entwürfe. Es ist ein besonderer Moment für sie: Vor 40 Jahren wurde das Modehaus gegründet, seit 20 Jahren ist sie dessen Kreativchefin.

Unter die vielen Karo-Elemente (Kilts, Hemden, Minikleider, Mäntel, Kniestrümpfe, Baskenmützen) mischte die Mailänder Designerin brave Twinsets, viel schwarzes Leder und mit sexy Bustiers überlagerte Seidenkleider. Für Versace-Liebhaber gibt es dazu einen Fanschal, wie man sie von Fußballclubs kennt.

Giorgio Armani ist der Gegenpol zum extrovertierten Versace-Stil. In seiner Show am Samstag dominierten fließende Stoffe, den Körper umschmeichelnde Silhouetten und dezente Farben, mit einigen Abstechern in kräftige Rot- und Lila-Töne.

Etro brachte Western-Romantik auf den Laufsteg, mit aus der Prärie übernommenen Farben, aufwendigen Patchwork-Mustern, Capes und Ponchos sowie sehr vielen Strickoberteilen.

Das Florentiner Traditionshaus Salvatore Ferragamo wiederum zeigte die Frauen- und Männerkollektion zusammen in einer Show. Warme Naturtöne prägen die Optik. Für die Frau gibt es unter anderem bedruckte Hemdblusenkleider, voluminöse Ponchos und jede Menge Leder. Der Mann zeigt sich mit viel Understatement und sehr überzeugenden Mantelvariationen.

Wer ständig online ist, verpasst die Schönheit der realen Welt. Das ist die Botschaft der neuen Kollektion von Marco de Vincenzo. Die bunten Streifen und einige Druckbilder erinnern an die Testbilder, als es im Fernsehen noch einen Sendeschluss gab.

In Mailand ist das Programm noch in vollem Gang: Bis Montag zeigen die Designer hier ihre neuesten Kreationen.



Thema des Tages

Angriffe auf Frauen in Nürnberg: Verdächtiger festgenommen

Nürnberg (dpa) - Nach den Angriffen auf drei Frauen in Nürnberg ist ein Verdächtiger gefasst. Ein 38-jähriger Mann sei aufgrund eines erfolgten DNA-Abgleichs als dringend tatverdächtig festgenommen worden, teilte die Polizei Mittelfranken am Samstagabend mit. »weiter
Lesen Sie auch:
  • UN-Klimakonferenz billigt Regelwerk zum Klimaschutz
  • Dortmund zum vierten Mal Herbstmeister - FC Bayern siegt
  • Massives Polizeiaufgebot bei «Gelbwesten»-Protest
  • Computer

    Datenpanne bei Facebook: Entwickler hatten Zugang zu Fotos

    Menlo Park (dpa) - Durch eine Datenpanne bei Facebook haben Hunderte Apps im September mehrere Tage lang zu weitreichenden Zugriff auf Fotos von mehreren Millionen Mitgliedern des Online-Netzwerks gehabt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Apple-Chef: Datenhunger könnte Meinungsfreiheit bedrohen
  • YouTube-Jahresrückblick knackt Negativrekord
  • Datenschutz-Klage gegen Facebook vor dem BGH


  • Wissenschaft

    Plastikmüll-Fänger «Ocean Cleanup» funktioniert noch nicht

    Rotterdam (dpa) - Das System «The Ocean Cleanup» zur Säuberung des Pazifiks von Plastikmüll funktioniert noch nicht. Knapp zwei Monate nach dem Start habe die Anlage noch kein Plastik eingesammelt, sagte ein Sprecher des Projekts der Deutschen Presse-Agentur. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Blink Blink: Wie wir mittels Blinzeln kommunizieren
  • Israelische Forscher verwandeln Kot in Kohle
  • Leben von 1,7 Millionen Neugeborenen können gerettet werden
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.813,50 -0,48%
    TecDAX 2.503,50 -0,65%
    EUR/USD 1,1306 -0,46%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation