Aktuell
20.06.2018

Ohrgeräusche verschwinden meist wieder

Berlin (dpa/tmn) - Piept's bei Ihnen? Das ist zugegebenermaßen unangenehm. Manch einer fürchtet, dass das Pfeifen im Ohr gar nicht mehr aufhört. Meist verschwindet das Geräusch aber wieder. Dann gibt es keinen Grund zur Sorge.

Was das ist?

Ohrgeräusche sind erstmal etwas recht Normales. Jeder hat sie, sagt Prof. Birgit Mazurek, Direktorin des Tinnituszentrums an der Berliner Charité. Lärm, Stress, überbordende Emotionen - all das kann dazu führen, dass mehr Botenstoffe in den Hörsinneszellen ausgeschüttet werden als normalerweise. Jede Hörwahrnehmung wird ins Gehirn geleitet. Dort werden in der Regel unwichtige Geräusche herausgefiltert. Schon kleinste Störungen im Hörsystem können aber dazu führen, dass der Filter nicht richtig funktioniert. Dann nimmt der Mensch das Geräusch wahr: etwa ein Rauschen, Knistern, Piepen, Pfeifen, Pulsieren - jeder etwas anderes. Jeder auf einer anderen Frequenz.

Was also tun?

In den allermeisten Fällen verschwindet das Geräusch nach kurzer Zeit wieder. Dann bleibt die Frage: Was hat das Geräusch ausgelöst - laute Musik etwa oder vielleicht zu viel Stress? Wer das Geräusch als unangenehm empfindet, kann versuchen, solche Auslöser zu meiden.

Ob ein Ohrgeräusch chronisch wird, hängt davon ab, wie viel Bedeutung man ihm zumisst. Löst es Angst aus? Ist jemand davon sehr genervt oder neigt ohnehin zu depressiven Verstimmungen? Dann kann es passieren, dass das Geräusch im Gehirn gespeichert wird. Bleibt es drei Monate lang, gilt es als chronisch. Eine Krankheit ist ein Tinnitus nur, wenn Betroffene sich davon stark eingeschränkt fühlen.



Thema des Tages

FC Bayern dran am BVB: 3:2-Sieg in Augsburg

Augsburg (dpa) - Nach dem schnellsten Eigentor der Liga-Geschichte hat der FC Bayern seine Pflichtaufgabe vor dem Champions-League-Kracher gegen den FC Liverpool glanzlos erledigt. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Deutschland will mehr für Verteidigung tun
  • Die neun wichtigsten Köpfe der Sicherheitskonferenz
  • Das Ringen der großen Mächte ist zurück
  • Computer

    5G: Eilantrag von Vodafone könnte Frequenzauktion verzögern

    Köln (dpa) - Der Widerstand gegen Mobilfunk-Ausbauregeln der Bundesnetzagentur verstärkt sich. Nach Telefónica reichte mit Vodafone ein weiterer Netzbetreiber Antrag auf Eilrechtsschutz beim Kölner Verwaltungsgericht ein, wie ein Behördensprecher sagte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • IT-Verband gegen Smartphone-Verbot für Kinder unter 14
  • Facebook droht Milliarden-Datenschutzstrafe in den USA
  • Deutschland will bei Künstliche Intelligenz aufholen


  • Wissenschaft

    Zecken breiten sich aus: Höchststand bei Hirnentzündung FSME

    Berlin (dpa) - In Deutschland sind 2018 überdurchschnittlich viele Menschen an der von Zecken übertragenen Hirnentzündung FSME erkrankt. Zudem gab es bei den Risikogebieten einen Sprung nach Norden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • In die Fotofalle getappt: Seltener schwarzer Leopard gefilmt
  • Nasa gibt Mars-Rover «Opportunity» auf
  • Neue Schildkrötenart steht kurz vor Ausrottung
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.337,50 +2,23%
    TecDAX 2.593,00 +1,13%
    EUR/USD 1,1293 -0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation