Aktuell
19.02.2018

Mit professioneller Hilfe Nichtraucher werden

Krefeld (dpa/tmn) - Nicht jeder, der mit dem Rauchen aufhören will, schafft das auch allein. Wer mehrmals an diesem Versuch gescheitert ist, sollte über professionelle Hilfe nachdenken.

In vielen Städten gibt es zum Beispiel Raucherambulanzen, die Sprechstunden und Entwöhnungskurse anbieten, informiert der Berufsverband Deutscher Nervenärzte (BVDN).

Auch online finden Interessierte Unterstützung - etwa auf der Website der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) - www.rauchfrei-info.de. Betroffene können dort kostenlos an einem internetbasierten Entwöhnungsprogramm teilnehmen.

Eine weitere Anlaufstelle kann ein Verhaltenstherapeut sein. Denn bei einer verhaltenstherapeutischen Raucherentwöhnung können Betroffene - in Einzel- oder Gruppentherapie - langfristige Änderungen ihrer Gewohnheiten erreichen, erklärt der BVDN. Meist erhöht die Gruppendynamik die Motivation, auf die Zigarette zu verzichten.



Thema des Tages

Kim will Atomstätte schließen und Inspekteure zulassen

Pjöngjang (dpa) - In das Ringen um eine atomare Abrüstung Nordkoreas kommt Bewegung. »weiter
Lesen Sie auch:
  • 1:0 in Brügge: BVB beendet Leidenszeit in Champions League
  • Maaßen wird abgelöst - und zum Staatssekretär befördert
  • Überraschende Lösung im Fall Maaßen
  • Computer

    Patentstreit von Apple und Qualcomm geht weiter

    Mannheim/München (dpa) - Der Patentstreit zwischen Apple und dem Chipkonzern Qualcomm geht in eine neue Runde vor deutschen Gerichten. Den Auftakt machte eine Anhörung zu einer Qualcomm-Klage in Mannheim. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Netzagentur verteidigt Pläne für Mobilfunk-Versteigerung
  • Bei Internet-Ausbau soll niemand zurückgelassen werden
  • Gesundheits-App «Vivy» für Millionen Versicherte am Start


  • Wissenschaft

    Tuberkulose bleibt tödlichste Infektionskrankheit vor Aids

    New York (dpa) - Noch vor der Immunschwächekrankheit Aids ist Tuberkulose nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) weiterhin die tödlichste Infektionskrankheit der Welt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Süchtig nach Likes und Strikes
  • Junge Meeresschildkröten stärker von Plastikmüll bedroht
  • Studie: Rechtschreibung lernt sich am besten mit der Fibel
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.164,50 +0,06%
    TecDAX 2.907,00 -0,02%
    EUR/USD 1,1676 +0,04%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation