Aktuell
01.02.2018

Azalee-Knospen sollten beim Kauf schon Blütefarbe zeigen

Berlin (dpa/tmn) - Während die meisten Blütenpflanzen in der kalten Jahreszeit pausieren, laufen Azaleen (Rhododendron simsii) im Winterhalbjahr zur Hochform auf. Beim Einkauf sollten Hobbygärtner genau hinschauen.

Blumenkäufer sollten wissen: Häufig landeten kränkliche oder schwache Jungpflanzen im Verkauf, erläutert der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin. Achten sollte man daher darauf, dass mindestens die Hälfte der Knospen schon etwas Blütenfarbe zeigt. Gute Zeichen sind außerdem ein feuchter Wurzelballen sowie ein frisches Grün der Blätter.

Azaleen blühen je nach Sorte von September bis Mai. Der BDG empfiehlt zum Beispiel die Sorte 'Sister Jo' mit rosa Blüten ab Januar sowie 'Sachsenstern', die ebenfalls ab Januar weiße Blüten mit rotem Rand zeigt.

Kleiner Wermutstropfen: Die außergewöhnliche Blütenpracht verlangt nach guter Pflege. Das bedeutet zunächst einmal, dass der Hobbygärtner ausreichend Feuchtigkeit zur Verfügung stellen muss. Der Wurzelballen darf nie austrocknen, wie der BDG betont.

Zweite Bedingung für ein blütenreiches Azaleenleben sind die richtige Temperatur und der richtige Standort. Im Winter kann der kleine Strauch im warmen Zimmer stehen. Im Sommer ist ein schattiger Platz im Freien ideal. Und ab September verlangt die Azalee nach einem hellen, kühlen Platz im Haus - denn nur dann bilden sich die Knospen und letztlich die Blüte aus.



Thema des Tages

Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet

Ingolstadt/Wolfsburg (dpa) - Im Abgas-Skandal haben Ermittler erstmals einen hochrangigen Manager des Volkswagen-Konzerns verhaftet. Audi-Chef Rupert Stadler kam am Montag wegen Verdunkelungsgefahr in Untersuchungshaft. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Merkel bekommt zwei Wochen Gnadenfrist im Asylstreit
  • Was Seehofer an der Grenze ändern will
  • Merkel, Seehofer und Co: Die Akteure im Asylstreit
  • Computer

    Rewe verdient noch kein Geld im Internet

    Köln (dpa) - Der Handelsriese Rewe ist einer der Vorreiter im Online-Handel mit Lebensmitteln in Deutschland. Rechnen tut sich das für die Supermarkkette jedoch bislang nicht. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Kontroverse um Online-Spielsucht
  • Positives Cebit-Fazit: «Wurden für unseren Mut belohnt»
  • Apple hat 767 Zulieferer in Deutschland


  • Wissenschaft

    Alte Apfelsorten finden immer mehr Liebhaber

    Gnotzheim (dpa) - Sie heißen Zwiebelborsdorfer, Roter Herbstkalvill oder Kesseltaler Streifling - und sie werden von Maria Gentner liebevoll gehegt und gepflegt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Himmlisches Hochbeet: Tomaten sollen in Satelliten wachsen
  • Gerst hilft bei Außeneinsatz
  • Baustart am neuen Cern-Teilchenbeschleuniger
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.857,50 -1,18%
    TecDAX 2.854,00 -0,33%
    EUR/USD 1,1631 +0,08%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation