Aktuell
14.06.2018

Väter machen ihre Sache gut

Hamburg (dpa/tmn) - Väter in Deutschland machen aus Sicht der Kinder einen guten Job. Die große Mehrheit (87 Prozent) der Sechs- bis Zwölfjährigen stimmt der Aussage zu, ihr Vater zeige oder sagen ihnen oft, dass er sie lieb hat.

Ähnlich viele (85 Prozent) geben an, dass er sich für sie Zeit nimmt, wenn sie Fragen haben. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung des Marktforschungsinstituts Iconkids & youth. Die meisten Kinder sagen außerdem, dass er sie tröstet (82 Prozent) und dass sie mit ihm über alles reden können (79 Prozent).

Befragt wurden aber nicht nur die Kinder - auch die Mütter durften ihren Partner bewerten. Vor allem bei der Hausarbeit scheint noch Luft nach oben zu sein: Mehr als jede dritte Frau (38 Prozent) wünscht sich, dass der Mann mehr mit anpackt. Gleichzeitig sagt die Mehrheit (59 Prozent), dass sie oft Aufgaben selbst übernimmt, weil ihr Partner das nicht richtig mache.

An den Frauen bleiben vor allem die klassischen Hausarbeiten hängen wie Staubwischen - 83 Prozent der Mütter machen das ohne Unterstützung ihres Partners. Ähnlich ist es beim Wäschewaschen und Fensterputzen (je 79 Prozent) sowie beim Bügeln (78 Prozent). Mehr oder weniger gleichberechtigt kümmern sich beide Partner aus Sicht der Mütter darum, den Müll zu entsorgen, Kinder zu Veranstaltungen zu bringen und mit ihnen zu spielen.

Iconkids & youth hat im März 2018 rund 700 Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren befragt. Außerdem wurden Interviews mit rund 900 Müttern von 3- bis 12-Jährigen geführt, die mit einem Mann zusammenleben.



Thema des Tages

FC Bayern dran am BVB: 3:2-Sieg in Augsburg

Augsburg (dpa) - Nach dem schnellsten Eigentor der Liga-Geschichte hat der FC Bayern seine Pflichtaufgabe vor dem Champions-League-Kracher gegen den FC Liverpool glanzlos erledigt. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Deutschland will mehr für Verteidigung tun
  • Die neun wichtigsten Köpfe der Sicherheitskonferenz
  • Das Ringen der großen Mächte ist zurück
  • Computer

    5G: Eilantrag von Vodafone könnte Frequenzauktion verzögern

    Köln (dpa) - Der Widerstand gegen Mobilfunk-Ausbauregeln der Bundesnetzagentur verstärkt sich. Nach Telefónica reichte mit Vodafone ein weiterer Netzbetreiber Antrag auf Eilrechtsschutz beim Kölner Verwaltungsgericht ein, wie ein Behördensprecher sagte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • IT-Verband gegen Smartphone-Verbot für Kinder unter 14
  • Facebook droht Milliarden-Datenschutzstrafe in den USA
  • Deutschland will bei Künstliche Intelligenz aufholen


  • Wissenschaft

    Zecken breiten sich aus: Höchststand bei Hirnentzündung FSME

    Berlin (dpa) - In Deutschland sind 2018 überdurchschnittlich viele Menschen an der von Zecken übertragenen Hirnentzündung FSME erkrankt. Zudem gab es bei den Risikogebieten einen Sprung nach Norden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • In die Fotofalle getappt: Seltener schwarzer Leopard gefilmt
  • Nasa gibt Mars-Rover «Opportunity» auf
  • Neue Schildkrötenart steht kurz vor Ausrottung
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.337,50 +2,23%
    TecDAX 2.593,00 +1,13%
    EUR/USD 1,1293 -0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation