Aktuell
09.02.2018

Aldi Nord ruft Pampers-Windeln zurück

Essen (dpa) - Windel-Alarm bei Aldi Nord: Der Discounter ruft «Jumbo Packs» mit Pampers-Windeln der Größen 4 und 5 zurück. Sie wurden vom 2. Februar an als Aktionsartikel in seinen Filialen verkauft.

Die Windeln seien aufgrund eines Fehlers in der Aldi-Logistikkette mit einer ätzenden Flüssigkeit in Kontakt gekommen, teilte das Unternehmen mit. Es bestehe die Gefahr von Hautreizungen und Verätzungen. Betroffen seien ausschließlich einzelne Packungen.

In den Läden wurden die Windeln bereits aus dem Verkauf genommen. Kunden können die Windelpackungen in den Aldi-Nord-Filialen zurückgeben. Der Kaufpreis wird erstattet.



Thema des Tages

Bayern als Gruppensieger ins Achtelfinale - Müller sieht Rot

Amsterdam (dpa) - Der FC Bayern hat sich in einem dramatischen Gruppenfinale der Champions League auf Platz eins gezittert. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Theresa May übersteht Misstrauensabstimmung um Parteivorsitz
  • Trumps Ex-Anwalt Cohen muss ins Gefängnis
  • Straßburger Angreifer rief laut Zeugen «Allahu Akbar»
  • Computer

    Künstliche Intelligenz ist Treiber des digitalen Wandels

    Frankfurt (dpa) - Künstliche Intelligenz ist nach Einschätzung des Verbands ZVEI auch in der Unterhaltungselektronik ein wesentlicher Treiber des digitalen Wandels. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Google-Chef: Aktuell keine Pläne für Suchmaschine in China
  • Ex-Bürgermeister gibt jahrelangen Streit mit Google auf
  • Dell-Aktionäre stimmen Rückkehr an die Börse zu


  • Wissenschaft

    Mehr extreme Niederschläge und Trockenheit wegen Klimawandel

    Kattowitz (dpa) - Auf der Welt gibt es regional wegen der Erderwärmung mehr extreme Regenfälle oder mehr Trockenheit bis hin zu Dürren. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Schnellste Bewegung: Ameisen schnappen ultraschnell
  • Hilfe in der Plätzchenzeit
  • «Voyager 2» verlässt als zweite Sonde Heliosphäre der Sonne
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.914,50 +1,24%
    TecDAX 2.556,00 +1,32%
    EUR/USD 1,1368 -0,03%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation