Aktuell
05.03.2018

Zeit für Aufgaben eher großzügig planen

Köln (dpa/tmn) - «Das muss jetzt aber endlich fertig werden!» Um ihre To-do-Liste abzuarbeiten, setzen sich viele Berufstätige sehr enge Zeitvorgaben. Doch die Arbeit geht dabei nicht unbedingt flüssiger von der Hand.

Je nach Typ und Situation kann es aber besser sein, Deadlines eher großzügig zu setzen - auch wenn dann nicht mehr ganz so viel in den Terminplan passt. Das ist das Ergebnis einer Studie von Forschern der Hochschule Fresenius und der Universität Bochum.

Der Grund: Wer sich zum Beispiel eine Stunde Zeit für etwas gibt und dann schon nach 40 Minuten fertig ist, hat das Gefühl, dass die Zeit wie im Flug vergangen ist. So kommen Berufstätige eher in den «Flow»-Zustand. Davon sprechen Experten, wenn man in einer Aufgabe völlig aufgeht und alles andere um sich herum vergisst. In diesem Zustand lässt sich nicht nur die aktuelle Arbeit besser erledigen, so die Forscher - auch folgende Aufgaben gelingen dann häufig besser.



Thema des Tages

Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet

Ingolstadt/Wolfsburg (dpa) - Im Abgas-Skandal haben Ermittler erstmals einen hochrangigen Manager des Volkswagen-Konzerns verhaftet. Audi-Chef Rupert Stadler kam am Montag wegen Verdunkelungsgefahr in Untersuchungshaft. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Merkel bekommt zwei Wochen Gnadenfrist im Asylstreit
  • Was Seehofer an der Grenze ändern will
  • Merkel, Seehofer und Co: Die Akteure im Asylstreit
  • Computer

    Rewe verdient noch kein Geld im Internet

    Köln (dpa) - Der Handelsriese Rewe ist einer der Vorreiter im Online-Handel mit Lebensmitteln in Deutschland. Rechnen tut sich das für die Supermarkkette jedoch bislang nicht. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Kontroverse um Online-Spielsucht
  • Positives Cebit-Fazit: «Wurden für unseren Mut belohnt»
  • Apple hat 767 Zulieferer in Deutschland


  • Wissenschaft

    Alte Apfelsorten finden immer mehr Liebhaber

    Gnotzheim (dpa) - Sie heißen Zwiebelborsdorfer, Roter Herbstkalvill oder Kesseltaler Streifling - und sie werden von Maria Gentner liebevoll gehegt und gepflegt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Himmlisches Hochbeet: Tomaten sollen in Satelliten wachsen
  • Gerst hilft bei Außeneinsatz
  • Baustart am neuen Cern-Teilchenbeschleuniger
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.857,50 -1,18%
    TecDAX 2.854,00 -0,33%
    EUR/USD 1,1631 +0,08%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation