Aktuell
11.06.2018

Sonnenschirme mit Polyester halten UV-Strahlung gut ab

München (dpa/tmn) - Ein guter Sonnenschirm hat einen UV-Schutzfaktor. Das lässt sich am Produkt erkennen: So steht etwa der Hinweis «UV Standard 801» für einen Lichtschutzfaktor von mindestens 80, erläutert der Tüv Süd.

Er empfiehlt generell Schirme aus Kunststofffasern, etwa Polyester, die bis zu 98 Prozent der UV-Strahlen abhalten. Stoffe aus Kunststoff verblassen auch nicht so schnell wie etwa Baumwolle, wobei letztere durch Beschichtungen aus Acryl oder Polyurethan lichtbeständiger werden.

Für kleine Balkone haben die Produktexperten extra Tipps: Hier eignen sich zum Beispiel halbrunde oder ovale Schirme. Wenn in unmittelbarer Nähe des Sonnenschutzes gegrillt werden muss, empfiehlt es sich, auf schwer entflammbare Materialien zu achten. Die Hersteller sollten entsprechende Hinweise bieten.

Sowohl auf dem Balkon als auch im Garten sollte man auf Standsicherheit achten, gerade an windigen Stellen. Grundsätzlich gilt: Je größer die Schirmfläche, desto höher das Gewicht des Ständers, rät der Tüv Süd. Im Garten können etwa versenkbare Bodendübel für mehr Standfestigkeit sorgen, allerdings lässt sich der Schirm dann nicht mehr verschieben.



Thema des Tages

Last-Minute-Niederlage für Schalke gegen Manchester City

Gelsenkirchen (dpa) - Was für ein bitteres Ende nach einem packenden Fußball-Fest! Der FC Schalke 04 hat gegen das Millionen-Ensemble von Manchester City trotz Überzahl und einer 2:1-Führung noch eine 2:3-Niederlage kassiert. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Digitalpakt für Deutschlands Schulen kann kommen
  • «Gorch-Fock»-Werft stellt Insolvenzantrag
  • Wirtschaftskrimi um die Gorch Fock
  • Computer

    Samsung bringt aufklappbares Smartphone für 2000 Euro heraus

    San Francisco (dpa) - Samsung wagt im Smartphone-Markt den Vorstoß in eine neue Geräte-Kategoriew mit einem Telefon, das sich zu einem Tablet auffalten lässt. Das Gerät mit dem Namen Galaxy Fold soll zum Preis von 2000 Euro im Mai in den Handel kommen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Internet aus dem All: Gibt es bald Netz für alle?
  • Gegen den Trend: Deutscher Smartphone-Markt legt weiter zu
  • Ein Assistent mit «gesundem Menschenverstand»


  • Wissenschaft

    Ein See in knalligem Pink

    Melbourne (dpa) - Hohe Temperaturen und viel Sonne haben einen See in Australien in ein pinkes Gewässer verwandelt. Die Farbe stamme von Algen, die in dem See in einem Park in Melbourne wachsen, wie die zuständige Behörde, Parks Victoria, auf ihrer Facebook-Seite mitteilte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Fortschritt im Kampf gegen Ebola im Kongo
  • Jagd auf Affen half Homo sapiens beim Überleben im Regenwald
  • Studie: Wölfe wählen Militärgelände gern als Lebensraum
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.432,50 +1,09%
    TecDAX 2.617,25 -0,62%
    EUR/USD 1,1346 -0,00%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation