Aktuell
11.06.2018

Sonnenschirme mit Polyester halten UV-Strahlung gut ab

München (dpa/tmn) - Ein guter Sonnenschirm hat einen UV-Schutzfaktor. Das lässt sich am Produkt erkennen: So steht etwa der Hinweis «UV Standard 801» für einen Lichtschutzfaktor von mindestens 80, erläutert der Tüv Süd.

Er empfiehlt generell Schirme aus Kunststofffasern, etwa Polyester, die bis zu 98 Prozent der UV-Strahlen abhalten. Stoffe aus Kunststoff verblassen auch nicht so schnell wie etwa Baumwolle, wobei letztere durch Beschichtungen aus Acryl oder Polyurethan lichtbeständiger werden.

Für kleine Balkone haben die Produktexperten extra Tipps: Hier eignen sich zum Beispiel halbrunde oder ovale Schirme. Wenn in unmittelbarer Nähe des Sonnenschutzes gegrillt werden muss, empfiehlt es sich, auf schwer entflammbare Materialien zu achten. Die Hersteller sollten entsprechende Hinweise bieten.

Sowohl auf dem Balkon als auch im Garten sollte man auf Standsicherheit achten, gerade an windigen Stellen. Grundsätzlich gilt: Je größer die Schirmfläche, desto höher das Gewicht des Ständers, rät der Tüv Süd. Im Garten können etwa versenkbare Bodendübel für mehr Standfestigkeit sorgen, allerdings lässt sich der Schirm dann nicht mehr verschieben.



Thema des Tages

Letzter Tag der Münchner Sicherheitskonferenz

München (dpa) - Die Konflikte im Nahen und Mittleren Osten stehen bei der Münchner Sicherheitskonferenz am dritten und letzten Tag im Zentrum. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Drama «Synonyme» gewinnt den Goldenen Bären
  • Schauspieler Bruno Ganz gestorben
  • USA behandeln europäische Autos als Sicherheitsgefahr
  • Computer

    5G: Eilantrag von Vodafone könnte Frequenzauktion verzögern

    Köln (dpa) - Der Widerstand gegen Mobilfunk-Ausbauregeln der Bundesnetzagentur verstärkt sich. Nach Telefónica reichte mit Vodafone ein weiterer Netzbetreiber Antrag auf Eilrechtsschutz beim Kölner Verwaltungsgericht ein, wie ein Behördensprecher sagte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • IT-Verband gegen Smartphone-Verbot für Kinder unter 14
  • Facebook droht Milliarden-Datenschutzstrafe in den USA
  • Deutschland will bei Künstliche Intelligenz aufholen


  • Wissenschaft

    Zecken breiten sich aus: Höchststand bei Hirnentzündung FSME

    Berlin (dpa) - In Deutschland sind 2018 überdurchschnittlich viele Menschen an der von Zecken übertragenen Hirnentzündung FSME erkrankt. Zudem gab es bei den Risikogebieten einen Sprung nach Norden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • In die Fotofalle getappt: Seltener schwarzer Leopard gefilmt
  • Nasa gibt Mars-Rover «Opportunity» auf
  • Neue Schildkrötenart steht kurz vor Ausrottung
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.337,50 +0,33%
    TecDAX 2.593,00 +0,35%
    EUR/USD 1,1293 -0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation