Aktuell
04.06.2018

Matratzenbezug nur maximal zweimal im Jahr waschen

Essen (dpa/tmn) - Der Schonbezug der Matratze ist nicht für die regelmäßige Wäsche gemacht. Darauf weist Claudia Wieland vom Fachverband Matratzen-Industrie in Essen hin. Häufiges Reinigen ist allerdings auch nicht nötig, da Hautpartikel und Schweiß vor allem ins Bettlaken gehen.

Wer viel schwitzt, kann den Bezug zweimal im Jahr bedenkenlos waschen, am besten bei 60 Grad. «Eine Reinigung wenigstens alle zwei Jahre empfiehlt sich auch bei geringer Beanspruchung, denn auch dann sammeln sich Hausstaub, winzige Hautschuppen und ähnliches im Bezug», sagt Wieland.

Wichtig ist, dass die Trommel der Waschmaschine ausreichend groß ist. Wenn der Stoff nämlich zu viel Reibung ausgesetzt ist, kann er Schaden nehmen. Die Expertin rät zum Gang in den Waschsalon, wo meist Industriewaschmaschinen mit großen Trommeln stehen.

«Zudem sollte man darauf achten, den Bezug nach dem Waschen gründlich zu trocknen, bevor er wieder auf die Matratze aufgezogen wird, damit keine Feuchtigkeit in den Kern zieht», sagt Wieland. Am besten wartet man warme und trockene Witterung ab - dann kann der Matratzenbezug an der frischen Luft, aber ohne direkte Sonneneinstrahlung trocknen.



Thema des Tages

Last-Minute-Niederlage für Schalke gegen Manchester City

Gelsenkirchen (dpa) - Was für ein bitteres Ende nach einem packenden Fußball-Fest! Der FC Schalke 04 hat gegen das Millionen-Ensemble von Manchester City trotz Überzahl und einer 2:1-Führung noch eine 2:3-Niederlage kassiert. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Digitalpakt für Deutschlands Schulen kann kommen
  • «Gorch-Fock»-Werft stellt Insolvenzantrag
  • Wirtschaftskrimi um die Gorch Fock
  • Computer

    Samsung bringt aufklappbares Smartphone für 2000 Euro heraus

    San Francisco (dpa) - Samsung wagt im Smartphone-Markt den Vorstoß in eine neue Geräte-Kategoriew mit einem Telefon, das sich zu einem Tablet auffalten lässt. Das Gerät mit dem Namen Galaxy Fold soll zum Preis von 2000 Euro im Mai in den Handel kommen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Internet aus dem All: Gibt es bald Netz für alle?
  • Gegen den Trend: Deutscher Smartphone-Markt legt weiter zu
  • Ein Assistent mit «gesundem Menschenverstand»


  • Wissenschaft

    Ein See in knalligem Pink

    Melbourne (dpa) - Hohe Temperaturen und viel Sonne haben einen See in Australien in ein pinkes Gewässer verwandelt. Die Farbe stamme von Algen, die in dem See in einem Park in Melbourne wachsen, wie die zuständige Behörde, Parks Victoria, auf ihrer Facebook-Seite mitteilte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Fortschritt im Kampf gegen Ebola im Kongo
  • Jagd auf Affen half Homo sapiens beim Überleben im Regenwald
  • Studie: Wölfe wählen Militärgelände gern als Lebensraum
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.432,50 +1,09%
    TecDAX 2.617,25 -0,62%
    EUR/USD 1,1345 -0,01%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation