Thema des Tages
20.01.2019

Horst Seehofers Karriere im Überblick

München (dpa) - Horst Seehofer hat seiner Partei mehr als 40 Jahre
lang gedient. Seine Karriere im Überblick:

1971: Eintritt in die CSU

1980: Einzug in den Bundestag, dem Seehofer bis 2008 angehört

1989 bis 1992: parlamentarischer Staatssekretär im Arbeits- und


Sozialministerium

1992 bis 1998: Bundesgesundheitsminister unter Helmut Kohl

1994: erstmalige Wahl zum stellvertretenden CSU-Vorsitzenden

1998 bis 2004: stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion im


Bundestag - das Amt legt er 2004 im Streit um die


Gesundheitspolitik nieder

2005 bis 2008: Bundesagrarminister unter Angela Merkel

2007: Seehofer unterliegt im Kampf um den CSU-Vorsitz seinem Rivalen


Erwin Huber

2008 bis 2018: bayerischer Ministerpräsident, von 2013 bis 2018 auch


Landtagsabgeordneter

2008 - 19. Januar 2019: CSU-Vorsitzender

seit dem 19. Januar 2019: CSU-Ehrenvorsitzender

seit 2018: Bundesinnenminister unter Angela Merkel



Thema des Tages

Ziemiak: Kramp-Karrenbauer fordert keinen Ausschluss Maaßens

Berlin (dpa) - CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat klargestellt, dass Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer keinen Ausschluss des umstrittenen Ex-Verfassungsschutzchefs Hans-Georg Maaßen aus der CDU fordert. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Neue Proteste in Hongkong: Zehntausende auf den Straßen
  • Jedes zehnte Grundschulkind geht mit leerem Magen zur Schule
  • «Easy Rider»-Star Peter Fonda gestorben
  • Computer

    Hinweis auf iPhone-Vorstellung am 10. September

    Londrina (dpa) - In einer Vorabversion von Apple-Software ist ein Hinweis auf die Vorstellung neuer iPhones am 10. September entdeckt worden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Vodafone aktiviert 5G-Masten in Berlin
  • Experten entdecken Datenleck in Kaspersky-Virenschutz
  • Mehr als eine Million Fingerabdrücke offen im Netz


  • Wissenschaft

    Handel mit Wildtieren: Eine Lösung für deren Schutz?

    Genf (dpa) - Elefantenschädel als Jagdtrophäen, Elfenbein für Schmuck: Geht es nach dem Willen mehrerer Länder im südlichen Afrika, soll mehr Handel mit Elefanten erlaubt werden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Abholzung am Amazonas hat um 15 Prozent zugelegt
  • Deutschem gelingt Sonnenfinsternis-Foto aus Mondperspektive
  • Flächenbrände schädigen Klima weniger als angenommen
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.568,00 +1,36%
    TecDAX 2.703,25 +2,28%
    EUR/USD 1,1090 -0,16%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation