Aktuell
29.06.2018

McLaren erweitert Sport Series um Modell 600LT

Woking (dpa/tmn) - McLaren bringt in seiner Sport Series im Oktober das Modell 600LT an den Start. Das vom legendären F1 GTR Longtail aus der Rennsaison 1997 inspirierte Fahrzeug basiert auf dem Coupé 570, wird aber in einem Viertel aller Teile verändert, teilte McLaren mit.

Die Preise der in Handarbeit hergestellten Kleinserie beginnen bei 230.000 Euro. Karosserieelemente werden zugunsten eines Gewichtsvorteils von 96 Kilogramm aus Karbon produziert, der Auspuff wandert im Heck nach oben. Davor montieren die Ingenieure einen getunten Motor. So leistet der 3,8 Liter große V8-Turbo nun 441 kW/600 PS und bis zu 620 Nm.

Auch wenn McLaren noch keine Fahrleistungen nennt, sollte das für mehr als 330 km/h und einen Sprintwert von 0 auf 100 km/h in weniger als drei Sekunden reichen. Damit die Kunden das Potenzial des Autos auch richtig ausschöpfen können, wird im Preis dem Hersteller zufolge auch ein Trackday mit professioneller Betreuung inbegriffen sein.



Thema des Tages

Duo S!sters gewinnt deutschen ESC-Vorentscheid

Berlin (dpa) - Das Duo S!sters hat den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC) gewonnen. Die beiden Sängerinnen Laurita und Carlotta setzten sich am Freitagabend in Berlin in der TV-Sendung «Unser Lied für Israel» mit dem Song «Sister» gegen sechs Konkurrenten durch. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Verschwundene Beweismittel: Streit um die Verantwortung
  • Beweise verschwunden - Wer trägt die Schuld?
  • Die Linke ringt um ihren Kurs in Sachen Europa
  • Computer

    5G-Mobilfunk: Bundesnetzagentur peilt Auktion am 19. März an

    Bonn (dpa) - Für die umstrittene Auktion der 5G-Mobilfunkfrequenzen hat die Bundesnetzagentur einen vorläufigen Termin bekanntgegeben. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Aufbruchstimmung auf dem Mobile World Congress in Barcelona
  • Streit um Unitymedia-Vorgehen bei Kunden-Hotspots vor BGH
  • Muss YouTube Nutzerdaten preisgeben?


  • Wissenschaft

    Japanische Raumsonde «Hayabusa2» auf Asteroiden gelandet

    Tokio (dpa) - Rund 340 Millionen Kilometer von der Erde entfernt ist die japanische Raumsonde «Hayabusa2» erfolgreich auf dem Asteroiden Ryugu gelandet. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Neue Prothesen mit mehr Gefühl
  • Forscher stellen kleinsten Neptunmond vor
  • Ein See in knalligem Pink
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.476,00 +0,46%
    TecDAX 2.616,50 +0,56%
    EUR/USD 1,1335 -0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation