Aktuell
18.06.2018

Dritte Generation des Kia Ceed startet im Juli

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Der neue Kia Ceed kommt im Juli in den Handel und soll mindestens 15.990 Euro kosten. Beim Generationswechsel hat Kia das Design überarbeitet und die Proportionen etwas knackiger gestaltet. An der Länge des Kompakten ändert sich mit 4,31 Metern aber nichts.

Weil jedoch der Radstand und der hintere Überhang gewachsen sind, bietet der Ceed mehr Platz auf der Rückbank und im Kofferraum. Er fasst nun 395 Liter.

Den Antrieb übernehmen drei Benziner und zwei Diesel, von denen einige neu sind: Die Ottofraktion startet mit einem 1,4 Liter großen Saugmotor mit 73 kW/100 PS, einem Dreizylinder-Turbo mit einem Liter Hubraum und 88 kW/120 PS und einem 1,4-Liter-Turbo, der es auf 103 kW/140 PS bringt. Bei den Dieseln gibt es einen neuen 1,6-Liter mit SCR-Katalysator, den Kia mit 84 kW/114 PS oder 100 kW/136 PS ausliefert. Die Verbrauchswerte von liegen bei 3,8 Litern Diesel bis 5,8 Litern Benzin (CO2-Ausstoß 99 bis 135 g/km).

Zum Teil gegen Aufpreis gibt es nun unter anderem LED-Scheinwerfer, eine Frontscheibenheizung und einen Stauassistenten, der den Fahrer auf der Autobahn bis Tempo 130 bei der Spurführung, beim Beschleunigen und Bremsen unterstützt.

Starten wird der Ceed als Fünftürer mit schrägem Heck. Zum Jahresende wollen die Koreaner dann auch wieder einen Kombi (Sportswagon) bringen, der um zehn Zentimeter auf 4,60 Meter wächst und bei voller Bestuhlung 600 Liter Stauraum bieten soll. Zwar plant Kia auch wieder eine Sportversion mit etwa 147 kW/200 PS, doch den dreitürigen ProCeed wird es dem Hersteller zufolge nicht mehr geben. An seine Stelle soll eine weitere Karosserievariante rücken, die sich am Fastback des Hyundai i30 aus dem gleichen Konzern orientieren dürfte.



Thema des Tages

Duo S!sters gewinnt deutschen ESC-Vorentscheid

Berlin (dpa) - Das Duo S!sters hat den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC) gewonnen. Die beiden Sängerinnen Laurita und Carlotta setzten sich am Freitagabend in Berlin in der TV-Sendung «Unser Lied für Israel» mit dem Song «Sister» gegen sechs Konkurrenten durch. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Verschwundene Beweismittel: Streit um die Verantwortung
  • Beweise verschwunden - Wer trägt die Schuld?
  • Die Linke ringt um ihren Kurs in Sachen Europa
  • Computer

    5G-Mobilfunk: Bundesnetzagentur peilt Auktion am 19. März an

    Bonn (dpa) - Für die umstrittene Auktion der 5G-Mobilfunkfrequenzen hat die Bundesnetzagentur einen vorläufigen Termin bekanntgegeben. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Aufbruchstimmung auf dem Mobile World Congress in Barcelona
  • Streit um Unitymedia-Vorgehen bei Kunden-Hotspots vor BGH
  • Muss YouTube Nutzerdaten preisgeben?


  • Wissenschaft

    Japanische Raumsonde «Hayabusa2» auf Asteroiden gelandet

    Tokio (dpa) - Rund 340 Millionen Kilometer von der Erde entfernt ist die japanische Raumsonde «Hayabusa2» erfolgreich auf dem Asteroiden Ryugu gelandet. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Neue Prothesen mit mehr Gefühl
  • Forscher stellen kleinsten Neptunmond vor
  • Ein See in knalligem Pink
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.476,00 +0,46%
    TecDAX 2.616,50 +0,56%
    EUR/USD 1,1335 -0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation