Aktuell
14.06.2018

Kaffee-Kurzschlaf-Kombi hilft müden Autofahrern

Berlin (dpa/tmn) - Fenster auf, Musik aufdrehen und einen Energydrink: Viele Autofahrer glauben, dass das die Müdigkeit am Steuer vertreibt.

Doch tatsächlich hilft nichts davon gegen den drohenden und extrem gefährlichen Sekundenschlaf, wenn Autofahrer müde sind, warnt der Deutsche Verkehrssicherheitsrats (DVR). Bei Müdigkeit helfe einzig und allein Schlaf, weshalb ausreichend davon enorm wichtig ist, bevor man sich hinters Steuer setzt. Außerdem sollte man beim Fahren alle zwei Stunden eine Pause machen - bei akuter Müdigkeit natürlich früher.

Sinnvoll kann es sein, vor dem Kurzschlaf auf dem Parkplatz noch einen Kaffee oder ein anderes koffeinhaltiges Getränk zu trinken: Da das Koffein erst nach einer halben Stunden wirkt, verhindert es nicht das Einschlafen, erleichtert dann aber das Wachwerden, erklärt der DVR. Eine Alternative, um den Kreislauf nach dem Nickerchen wieder in Schwung zu bringen, sei ganz einfach Bewegung.



Thema des Tages

Bahn: Zwei Prozent aller Fernzughalte fielen aus

Berlin (dpa) - Bei den Fernzügen der Deutschen Bahn sind nach Angaben des Unternehmens im vergangenen Jahr etwa zwei Prozent der Halte ausgefallen. Ursache dafür waren «externe Umstände wie Stürme, Hitze, Personenunfälle und Streik sowie technische und betriebliche Gründe», teilte eine Bahnsprecherin in Berlin auf Anfrage mit. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Mindestens 21 Tote nach Explosion an Benzinleitung in Mexiko
  • Trump kündigt Stellungnahme zu Mauer und Shutdown an
  • CSU will mit Söder-Wahl Weichen für Zukunft stellen
  • Computer

    Google holt sich Smartwatch-Technologie bei Fossil

    Mountain View/Richardson (dpa) - Google gibt Spekulationen über Pläne für eine eigene Computer-Uhr neuen Auftrieb mit einem Zukauf. Der Internet-Konzern holt sich für 40 Millionen Dollar (35 Mio Euro) Smartwatch-Technologie beim Uhren-Spezialisten Fossil. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Schnelles Internet für Firmen: Deutschland im EU-Mittelfeld
  • «Collection #1»: Datensatz mit Millionen Passwörtern im Netz
  • Facebook sperrt Info-Kampagne aus Russland


  • Wissenschaft

    Der wohl einsamste Frosch der Welt bekommt ein Date

    Cochabamba (dpa) - Zehn Jahre lang lebte der Sehuencas-Wasserfrosch Romeo alleine in einem Aquarium in einem Naturkundemuseum in Bolivien. Er galt als einer der letzten seiner Art. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Totale Mondfinsternis: Roter Mond für Frühaufsteher
  • Eltern leiden besonders unter längeren Arbeitszeiten
  • Atombatterie im Herz?
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.272,50 +3,24%
    TecDAX 2.594,00 +3,06%
    EUR/USD 1,1363 -0,23%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation