Aktuell
07.03.2018

Mercedes bereitet neue Plug-in-Hybriden vor

Genf (dpa/tmn) - Mercedes bereitet die nächste Generation von Plug-in-Hybriden vor. Das kündigte der Hersteller auf dem Genfer Salon (Publikumstage: 8. bis 18. März) an.

Es soll noch in diesem Jahr neue Varianten von C-, E- und S-Klasse mit E-Maschine, Pufferspeicher und Steckdosenanschluss geben. Alle drei Baureihen bekommen eine aktualisierte Elektrotechnik. So hat der im Neungang-Getriebe integrierte E-Motor nun eine Leistung von 90 kW/122 PS und ein maximales Drehmoment von 440 Newtonmetern (Nm).

Außerdem wurde die Kapazität des Akkus auf 13,5 Kilowattstunden (kWh) erhöht. Damit steigt die elektrische Höchstgeschwindigkeit laut Mercedes auf 140 km/h, die Reichweite soll bei 50 Kilometern liegen.

In der S-Klasse kombiniert Mercedes im Modell S 560e den E-Motor mit einem 270 kW/367 PS starken Sechszylinder-Benziner und stellt einen Normverbrauch von 2,1 Litern (CO2-Ausstoß: 49 g/km) in Aussicht.

In der C- und der E-Klasse wird es die E-Technik auch mit einem Diesel kombiniert geben. So sollen nochmals geringere Verbrauchswerte erreicht werden. Konkrete Zahlen nannte der Hersteller noch nicht.



Thema des Tages

UN-Vollversammlung stimmt über globalen Flüchtlingspakt ab

New York (dpa) - Nach der Annahme des UN-Migrationspakts in Marrakesch wollen die Vereinten Nationen auch für den Umgang mit Flüchtlingen einheitliche Grundlagen schaffen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Nach Klimagipfel: Ruf nach Reform der Energiepolitik
  • Verdi ruft zu Streik bei Amazon auf
  • Siegerin Kerber lobt Vogel - Lange & Eishockey-Team geehrt
  • Computer

    Datenpanne bei Facebook: Entwickler hatten Zugang zu Fotos

    Menlo Park (dpa) - Durch eine Datenpanne bei Facebook haben Hunderte Apps im September mehrere Tage lang zu weitreichenden Zugriff auf Fotos von mehreren Millionen Mitgliedern des Online-Netzwerks gehabt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Apple-Chef: Datenhunger könnte Meinungsfreiheit bedrohen
  • YouTube-Jahresrückblick knackt Negativrekord
  • Datenschutz-Klage gegen Facebook vor dem BGH


  • Wissenschaft

    Erstes abhörsicheres Quantennetzwerk mit vier Teilnehmern

    Wien (dpa) - Österreichische Forscher haben nach eigenen Angaben einen entscheidenden Schritt zur abhörsicheren Kommunikation im Internet erreicht. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Plastikmüll-Fänger «Ocean Cleanup» funktioniert noch nicht
  • Blink Blink: Wie wir mittels Blinzeln kommunizieren
  • Israelische Forscher verwandeln Kot in Kohle
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 10.858,00 -0,07%
    TecDAX 2.511,50 -0,33%
    EUR/USD 1,1329 +0,20%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation