Aktuell
07.03.2018

Lexus präsentiert neues Kompakt-SUV UX

Genf (dpa/tmn) - Lexus bringt ein drittes SUV heraus, das unterhalb der Baureihen RX und NX angesiedelt ist. Die Toyota-Tochter zeigt den kompakten UX zum ersten Mal auf dem Genfer Autosalon(Publikumstage: 8. bis 18. März).

Der Neue ist knapp 4,50 Meter lang und 1,84 Meter breit. Markant sind der große Kühlergrill in angedeuteter Doppelkegelform und ein neues LED-Leuchtenband am Heck. Dieses nutzt 120 LEDs und zieht sich über die gesamte Breite der Kofferraumklappe.

Der UX soll das Sicherheitsgefühl, das Crossover-Autos bieten, mit Dynamik und Fahreigenschaften kompakter Pkw verbinden, wie der Hersteller mitteilt. Dazu steht das Auto auf einer neuen Plattform. Besonders verwindungssteif sei die Karosserie, die einen niedrigen Schwerpunkt für gutes Handling aufweise.

Optional beim UX 250h ist ein zweiter Elektromotor für die Hinterachse, der das Hybridmodell mit 2,0-Liter-Motor und voraussichtlich 131 kW/178 PS zum Allradler werden lässt. Neu ist daneben auch ein reiner Benziner im UX 200 mit zwei Litern Hubraum. Für die Kraftübertragung sorgt ein überarbeitetes Stufenlosgetriebe. Für den Innenraum lassen sich unter anderem besonders weiche Ledersitze ordern. Außerdem können zahlreiche Assistenzsysteme an Bord gehen, darunter ein System, das Fußgänger auch nachts erkennt.

Die Preise für den UX stehen noch nicht fest. Nach Angaben aus Unternehmenskreisen dürfte der Marktstart im Frühjahr 2019 sein.



Thema des Tages

Kanzlerin auf Abschiedstour?

Amman (dpa) - Wenn Angela Merkel die neuerliche Regierungskrise zu Hause erschüttern sollte - die Kanzlerin kann derartige Gefühle ziemlich gut verbergen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • EU-Staaten beraten über Asyl: CSU warnt vor Scheckbuch-Deals
  • Junckers Eckpunkte: «Rücknahmemechanismen» für Asylbewerber
  • Merkel unter Druck: Junckers Minigipfel ohne Visegrad-Vier
  • Computer

    Cyber-Angriffe: Telekom informiert Milionen Kunden monatlich

    Bonn (dpa) - Die Telekom registriert jeden Monat rund zwei Millionen Hinweise auf Cyber-Angriffe bei ihren Kunden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Intel-Chef Krzanich stürzt über Mitarbeiter-Beziehung
  • BGH prüft Haftung bei WLAN-Hotspots und in Anonym-Netzwerk
  • EU-Ausschuss stimmt für Leistungsschutz und Uploadfilter


  • Wissenschaft

    Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional

    Bristol (dpa) - US-Präsident Trump mit seinen morgendlichen Twittersalven scheint eine Ausnahme zu sein: Einer groß angelegten Auswertung von Tweets zufolge denken die meisten Menschen in den frühen Morgenstunden nämlich eher analytisch und kühl, während sie erst abends emotional und impulsiv werden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Steigender Meeresspiegel bedroht Statuen auf der Osterinsel
  • Astronautennahrung für Kühe könnte die Umwelt schonen
  • Mortler: Nasenspray könnte Zahl der Drogentoten senken
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.525,50 -1,34%
    TecDAX 2.798,50 -1,14%
    EUR/USD 1,1597 +0,20%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation