Brennpunkte
18.06.2019

19 Verletzte bei Brand in Bremer Altenheim

Bremen (dpa) - Bei einem Großbrand in einem Bremer Alten- und Pflegeheim sind 16 Bewohner sowie drei Einsatzkräfte verletzt worden. Der Dachstuhl des viergeschossigen Gebäudes habe auf 200 Metern Länge in hellen Flammen gestanden, berichtete ein Feuerwehrsprecher.

«Das gesamte Gebäude war noch voll belegt beim Eintreffen der Feuerwehr», sagte er. Gegen 20 Uhr - vier Stunden nach Auslösen des Feueralarms - waren die Löscharbeiten abgeschlossen, wie die Bremer Heimstiftung mitteilte.

Deshalb ließen die Rettungskräfte zunächst «den Brand Brand sein», wie der Feuerwehrsprecher sagte - und brachten die hilfsbedürftigen Heimbewohner in Sicherheit. Dutzende Menschen wurden aus dem Gebäude gebracht. Viele saßen im Rollstuhl oder waren bettlägerig. Die Rettungskräfte trugen sie über mehrere Etagen die Treppe hinab ins Freie. Auch der Hausmeister habe bei der Räumung geholfen, hieß es.

Einige der Verletzten erlitten den Angaben zufolge Rauchgasvergiftungen, einer hatte Kreislaufprobleme. Andere Bewohner hätten ihre Tabletten nicht nehmen können und seien deswegen behandelt worden, sagte der Feuerwehrsprecher. Auch bei zwei Feuerwehrleuten und einem Polizisten bestehe der Verdacht auf Rauchgasvergiftungen.

Die Einsatzleitung zog etwa 180 Kräfte mit 50 Fahrzeugen zusammen. «Der Dachstuhl ist komplett kaputt», sagte ein Feuerwehrsprecher am späten Abend.

Ein Teil der geretteten Bewohner komme in nahe gelegenen Hotels unter, teilte die Stiftung mit. Auch andere Altenhilfeträger hätten freie Plätze zur Verfügung gestellt, so dass alle vom Brand Betroffenen noch am Dienstagabend eine Unterkunft finden könnten. Wann das Haus wieder bezogen werden kann, ist noch unklar.



Thema des Tages

Letzte Chance Bundeswehr? Politiker hinterfragen AKK

Berlin (dpa) - «Zur Meldung Augen rechts.» Das Wachbataillon des Verteidigungsministeriums ist angetreten für die neue Chefin. Im Eiltempo nimmt die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer (56) am Mittwoch ihren Kabinettsposten ein. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Scharfe Kritik an Kramp-Karrenbauer aus der Opposition
  • Scheuer für härteres Durchgreifen bei E-Tretrollern
  • Kanzlerübungsplatz Hardthöhe: Drei sind schon gescheitert
  • Computer

    Große Wirtschaftsmächte warnen vor Facebook-Geld Libra

    Chantilly (dpa) - Deutschland, Frankreich, die USA und andere große Wirtschaftsmächte warnen vor einer digitalen Währung des Internetriesen Facebook. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Schwieriger Kampf gegen gefälschte Online-Bewertungen
  • Gamescom in Köln mit erweiterter Fläche
  • Jameda setzt auf Boom bei Online-Sprechstunden


  • Wissenschaft

    Kein massiver Asteroideneinschlag - «2006QV89» fliegt vorbei

    Darmstadt (dpa) - Tage waren die Wissenschaftler im Ungewissen. Ein großer Asteroid kommt aus dem Dunkel des Alls auf die Erde zugerast und fliegt möglicherweise auf Kollisionskurs. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Blutspende für Bello und Mieze
  • Ebola-Fall in Großstadt Goma festgestellt
  • Nasa: «Mond ist Testgelände, Mars Ziel»
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.340,00 -0,73%
    TecDAX 2.877,00 -0,59%
    EUR/USD 1,1229 +0,15%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation