Brennpunkte
21.03.2017

McAllister: Großbritannien ist eher «uneiniges Königreich»

Berlin (dpa) - Der britischen Gesellschaft droht nach Ansicht des CDU-Europapolitikers David McAllister eine zunehmende Spaltung. «Das Vereinigte Königreich erinnert momentan eher an ein uneiniges Königreich», sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Neun Monate nach dem Brexit-Votum will Großbritannien am 29. März die EU-Austrittserklärung abgeben. Die Schotten sollen deshalb nach dem Willen ihrer Regierungschefin Nicola Sturgeon erneut über die Unabhängigkeit von Großbritannien abstimmen, an diesem Dienstag beginnen die Beratungen im Parlament in Edinburgh.

Nach dem ersten schottischen Unabhängigkeitsreferendum 2014 habe vor allem der Wahlkampf für das britische EU-Referendum im Juni vergangenen Jahres tiefe Gräben gerissen. Der Politiker mit schottischen Wurzeln erwartet bei den Brexit-Verhandlungen eine klare Linie der EU.

So müssten die Rechte der über drei Millionen EU-Bürger, die im Vereinigten Königreich leben, in ihrer jetzigen Form garantiert werden, verlangte McAllister. «Darauf werden wir bestehen - auch im Interesse der 180 000 EU-Bürger, die in Schottland leben.» Nebenverhandlungen zwischen Brüssel und Edinburgh werde es jedoch nicht geben.



Thema des Tages

Leipziger Buchpreis an Natascha Wodin

Leipzig (dpa) - Die Schriftstellerin Natascha Wodin hat den renommierten Preis der Leipziger Buchmesse gewonnen. Die Jury zeichnete am Donnerstag in der Kategorie Belletristik ihren Roman «Sie kam aus Mariupol» aus. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Trump muss um Abstimmungserfolg bei Gesundheitsreform bangen
  • Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich
  • Die Rückkehr des Terrors nach London
  • Computer

    Viel Beifall für CeBIT-Neuausrichtung - und leise Zweifel

    Hannover (dpa) - Die geplante Radikalkur für die Technologiemesse CeBIT erhält große Zustimmung aus der Digitalwirtschaft - sorgt aber auch für Überraschung. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Erpressungsversuch: Apple sieht iCloud nicht kompromittiert
  • Digitalisierung verändert die Welt - wo bleibt der Mensch?
  • CeBIT 2018 mit neuem Konzept


  • Wissenschaft

    Meteorologen erkennen neue Wolkenart «Volutus» an

    Genf (dpa) - Meteorologen haben eine neue Wolkenform anerkannt. Die Weltwetterorganisation (WMO) hat heute nach 30 Jahren einen aktuellen Wolkenatlas aufgelegt und darin die neue Art beschrieben. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Meereis der Arktis - Erneut Negativrekord
  • Künstliche Super-Sonne startet
  • Jahr 2017 mit Hitzewellen in der Arktis gestartet
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.034,50 +1,10%
    TecDAX 1.978,00 +1,25%
    EUR/USD 1,0783 -0,10%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation