Überblick
16.06.2019

Gastgeber Italien mit perfektem EM-Start gegen Spanien

Bologna/Reggio Emilia (dpa) - Gastgeber Italien ist mit einem Sieg in die U21-Europameisterschaft gestartet. Der Rekordgewinner setzte sich in Bologna gegen Spanien mit 3:1 (1:1) durch.

Dani Ceballos hatte die Spanier in Führung geschossen (9. Minute), doch Federico Chiesa (36./64.) und Lorenzo Pellegrini (82./Foulelfmeter) drehten die Partie noch zugunsten der Italiener. Im ersten Turnierspiel hatten Polens U21-Fußballer um den Düsseldorfer Dawid Kownacki in Reggio Emilia gegen Belgien 3:2 (1:1) gewonnen. In der Gruppe A mit Spanien und Italien wird das Weiterkommen für Belgien mit dem Fortuna-Profi Dodi Lukebakio nun ganz schwer.

Nur der Gruppensieger sowie der beste von drei Gruppenzweiten ziehen ins EM-Halbfinale ein. Aaron Leya Iseka vom FC Toulouse hatte die Belgier in Führung gebracht (16. Minute), Szymon Zurkowski (26.) gelang der Ausgleich. In der zweiten Halbzeit sorgten Krystian Bielik (52.) und Sebastian Szymanski (79.) für die Entscheidung zugunsten der Polen. Der Anschlusstreffer durch Dion Cools (84.) kam zu spät.

Titelverteidiger Deutschland startet am Montag (21.00 Uhr/ARD) in Udine gegen Dänemark in das Turnier. Am 30. Juni findet in Udine das Finale statt.



Thema des Tages

Vor Klimakabinetts-Sitzung: Schulze will teurere Flüge

Berlin (dpa) - Vor einer Sitzung des Klimakabinetts der Bundesregierung hat sich Umweltministerin Svenja Schulze dafür ausgesprochen, Fliegen teurer zu machen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Darüber wird im «Klimakabinett» verhandelt
  • Trump wiegelt Anhänger gegen muslimische Abgeordnete auf
  • Terrorverdacht: Razzien gegen islamistische Gefährder in NRW
  • Computer

    Große Wirtschaftsmächte warnen vor Facebook-Geld Libra

    Chantilly (dpa) - Deutschland, Frankreich, die USA und andere große Wirtschaftsmächte warnen vor einer digitalen Währung des Internetriesen Facebook. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Schwieriger Kampf gegen gefälschte Online-Bewertungen
  • Gamescom in Köln mit erweiterter Fläche
  • Jameda setzt auf Boom bei Online-Sprechstunden


  • Wissenschaft

    Kein massiver Asteroideneinschlag - «2006QV89» fliegt vorbei

    Darmstadt (dpa) - Tage waren die Wissenschaftler im Ungewissen. Ein großer Asteroid kommt aus dem Dunkel des Alls auf die Erde zugerast und fliegt möglicherweise auf Kollisionskurs. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Blutspende für Bello und Mieze
  • Ebola-Fall in Großstadt Goma festgestellt
  • Nasa: «Mond ist Testgelände, Mars Ziel»
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.226,00 -0,93%
    TecDAX 2.849,25 -0,95%
    EUR/USD 1,1239 +0,10%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation