Überblick
15.05.2019

DEG-Keeper Niederberger ersetzt Grubauer gegen die Slowakei

Kosice (dpa) - Deutschlands Eishockey-Nationalteam spielt das wichtige WM-Vorrundenspiel am Mittwochabend gegen Gastgeber Slowakei wieder mit Mathias Niederberger im Tor.

Der Keeper der Düsseldorfer EG erhielt den Vorzug von Bundestrainer Toni Söderholm vor Nürnbergs Niklas Treutle. Das teilte der Deutsche Eishockey-Bund rund anderthalb Stunden vor dem vierten deutschen WM-Spiel mit. Niederberger, der schon zum Auftakt gegen Großbritannien (3:1) und Dänemark (2:1) gespielt hatte, kehrt zurück, da sich NHL-Torhüter Philipp Grubauer am Dienstag beim 4:1 gegen Frankreich verletzt hatte. Gegen die Franzosen war Treutle für Grubauer ins Spiel gekommen.

Nach den bisherigen drei Siegen benötigt das deutsche Team auch gegen den WM-Gastgeber einen Sieg nach regulärer Spielzeit, um den Einzug ins Viertelfinale vorzeitig so gut wie perfekt zu machen. Söderholm verzichtet dabei erstmals auf Abwehrspieler Denis Reul vom Meister Adler Mannheim. Dafür rückt Straubings Benedikt Schopper in den Kader.



Thema des Tages

Parteiausschluss aus der CDU - Hohe Hürden, wenige Fälle

Berlin (dpa) - Es ist die schärfste Sanktion gegen Mitglieder einer politischen Partei: das Parteiausschlussverfahren. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Soldaten in Uniform fahren ab Januar kostenlos mit der Bahn
  • Wirbel um AKK-Äußerung zu Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen
  • Dortmund Tabellenführer - Fortuna verdirbt Bremens Party
  • Computer

    Hinweis auf iPhone-Vorstellung am 10. September

    Londrina (dpa) - In einer Vorabversion von Apple-Software ist ein Hinweis auf die Vorstellung neuer iPhones am 10. September entdeckt worden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Vodafone aktiviert 5G-Masten in Berlin
  • Experten entdecken Datenleck in Kaspersky-Virenschutz
  • Mehr als eine Million Fingerabdrücke offen im Netz


  • Wissenschaft

    Handel mit Wildtieren: Eine Lösung für deren Schutz?

    Genf (dpa) - Elefantenschädel als Jagdtrophäen, Elfenbein für Schmuck: Geht es nach dem Willen mehrerer Länder im südlichen Afrika, soll mehr Handel mit Elefanten erlaubt werden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Abholzung am Amazonas hat um 15 Prozent zugelegt
  • Deutschem gelingt Sonnenfinsternis-Foto aus Mondperspektive
  • Flächenbrände schädigen Klima weniger als angenommen
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.568,00 +1,36%
    TecDAX 2.703,25 +2,28%
    EUR/USD 1,1090 -0,16%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation