Überblick
21.04.2019

Van der Poel gewinnt 54. Amstel Gold Race

Berg en Terblijt (dpa) - Radprofi Mathieu van der Poel hat die 54. Auflage des niederländischen Eintagesrennen Amstel Gold Race gewonnen.

Der 24 Jahre alte Niederländer vom Zweitdivisionär-Rennstall Corendon-Circus konnte sich nach 265,7 Kilometern von Maastricht nach Berg en Terblijt im Sprint gegen den Australier Simon Clarke und den Dänen Jakob Fuglsang durchsetzen und den ersten «Amstel»-Sieg eines Einheimischen seit 2001 perfekt machen. Der Berliner Maximilian Schachmann wurde hinter dem Franzosen Julian Alaphilippe als Fünfter bester Deutscher.

Mit einer Attacke am Kruisberg 36 Kilometer vor dem Ziel eröffnete zunächst Alaphilippe das packende Finale des mit 35 giftigen Anstiegen versehenen Rennens. Zuvor hatte eine elfköpfige Ausreißergruppe den Tag durch die südniederländische Provinz Limburg bestimmt. Nachdem alle Flüchtigen eingeholt waren, konnte dem Angriff des letztjährigen Tour-de-France-Bergkönigs Alaphilippe zuerst nur Fuglsang folgen konnte.

Doch rund 500 Meter vor dem Ziel holten die Verfolger um van der Poel und Schachmann das zu lange taktierende Duo noch ein. Den finalen Sprint vollendete Crossweltmeister van der Poel souverän und sank nach seinem sechsten Saisonsieg völlig entkräftet zu Boden.

Erneut ohne Erfolg in der Klassikersaison bleibt Schachmanns Bora-hansgrohe-Teamkollege Peter Sagan. Der dreifache Straßenrad-Weltmeister aus der Slowakei stieg abgehängt knapp zehn Kilometer vor Rennende vom Rad.



Thema des Tages

CDU und SPD warten nach Gesprächsangebot auf Rezos Antwort

Berlin (dpa) - Nach der scharfen Kritik aus der Youtuber-Szene warten CDU und SPD weiter auf eine Antwort des 26 Jahre alten Youtubers Rezo auf ihre Gesprächsangebote. Es habe bislang keine Antwort auf die Einladung zu einem Meinungsaustausch gegeben, hieß es am Samstag aus der CDU. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Antisemitismusbeauftragter warnt Juden vor Tragen der Kippa
  • 18:0 für Bayern: «Schwerstmöglicher Gegner» für RB Leipzig
  • Dritter Tag der Europawahl: Wahlen in mehreren EU-Ländern
  • Computer

    Facebook löscht Milliarden gefälschter Accounts

    San Francisco (dpa) - Facebook hat allein im ersten Quartal dieses Jahres rund 2,2 Milliarden gefälschte Accounts gelöscht. Ein großer Teil davon werde von Spammern angelegt, die die Plattform für dubiose Werbung nutzen wollen, wie der zuständige Facebook-Manager Guy Rosen erläuterte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Amazon-Armband soll Gefühle erkennen können
  • Bundeskartellamt nimmt Online-Bewertungen unter die Lupe
  • Ein Jahr DSGVO: Viel Arbeit und viele offene Fragen


  • Wissenschaft

    SpaceX bringt 60 Satelliten für globales Internet ins All

    Cape Canaveral (dpa) - Die private US-Raumfahrtfirma SpaceX hat die 60 ersten Satelliten für ihr geplantes weltumspannendes Internet-Netz im All ausgesetzt. Eine «Falcon 9»-Rakete von SpaceX brachte sie in der Nacht in die Umlaufbahn, wie das Unternehmen von Tech-Milliardär Elon Musk mitteilte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Nester voller Plastik: Basstölpel und die tödliche Gefahr
  • Kinder nach Gebärmutter-Transplantation geboren
  • Schimpansen fressen Schildkröten - auch zum Frühstück
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.047,50 +0,80%
    TecDAX 2.847,00 +0,19%
    EUR/USD 1,1209 +0,05%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation