Überblick
20.04.2019

Paderborn überrascht in Kiel - HSV patzt und bleibt Zweiter

Von Kaspar Kamp, dpa

Düsseldorf (dpa) - Der SC Paderborn hat mögliche Pläne für eine vorzeitige Aufstiegsfeier des Zweitliga-Spitzenreiters 1. FC Köln am Osterwochenende durchkreuzt.

Durch einen 2:1 (0:0)-Erfolg bei Holstein Kiel schob sich der Aufsteiger auf den dritten Tabellenplatz vor. Die Kölner, die erst am Ostersonntag (13.30 Uhr/Sky) bei Dynamo Dresden antreten, hätten selbst bei einem Auswärtssieg in Sachsen dann vier Spieltage vor Saisonende «nur» elf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Tabellenzweiter bleiben die Fußball-Profis vom Hamburger SV, die im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue aber nur 1:1 (0:1) spielten.

Der HSV (53 Punkte) gerät durch das Remis gegen den Tabellen-13. im Aufstiegsrennen weiter unter Druck, blieb zum fünften Mal nacheinander sieglos. Aue ging zunächst durch Philipp Zulechner (43.) sogar in Führung, ehe Manuel Wintzheimer der Ausgleich (53.) gelang. Der bislang drittplatzierte 1. FC Union Berlin (50) konnte aus dem Remis der Hamburger aber kein Kapital schlagen. Die Berliner spielten bei der SpVgg Greuther Fürth ebenfalls nur 1:1 (1:0).

Großer Gewinner im Aufstiegsrennen sind somit die Paderborner, die nur noch zwei Punkte hinter dem HSV liegen. Trotzdem war Hamburgs Aaron Hunt nach dem Spiel entspannt: «Auch wenn es in der Tabelle wieder enger geworden ist, wir haben alles noch selbst in der Hand.»

Anders ist die Lage im Tabellenkeller: Der MSV Duisburg konnte zu Hause gegen den SV Sandhausen beim 2:2 (0:1) zwar einen Rückstand aufholen, doch der direkte Klassenverbleib ist kaum noch zu schaffen. Der Abstand zu Rang 15, zu Sandhausen, beträgt bei noch zwölf zu vergebenen Punkten sieben Zähler. Nach dem Doppelschlag von Andrew Wooten (28. und 62./Foulelfmeter) trafen Havard Nielsen (71.) und Kevin Wolze (88./Handelfmeter) erst spät. Zwar verkürzte Duisburg damit den Abstand zum Relegationsplatz vorübergehend auf drei Punkte, doch der Tabellen-16. Magdeburg spielt erst noch am Sonntag.



Thema des Tages

Scholz ist dabei: SPD-Kandidatenrennen nimmt Fahrt auf

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat bestätigt, dass er sich um das Amt des SPD-Chefs bewerben will und erstmals öffentlich auch Gründe dafür genannt. Der Vizekanzler möchte bei der Kandidatur sein Ansehen in der Bevölkerung in die Waagschale werfen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Lage auf «Open Arms» eskaliert: Migranten springen ins Meer
  • Millionen-Protest gegen Peking in Hongkong
  • 63 Tote: Schock und Wut nach Anschlag auf Hochzeit in Kabul
  • Computer

    Ministerium: «Kraftanstrengung» für Internet-Ausbau nötig

    Berlin (dpa) - Nur in etwa jede dritte Kommune in Deutschland hat Ende 2018 einem Bericht zufolge Zugang zu schnellem Internet gehabt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Hinweis auf iPhone-Vorstellung am 10. September
  • Vodafone aktiviert 5G-Masten in Berlin
  • Experten entdecken Datenleck in Kaspersky-Virenschutz


  • Wissenschaft

    Island erklärt offiziell ersten Gletscher für «tot»

    Reykjavik (dpa) - Ein Opfer der Erderwärmung: Auf Island ist offiziell der erste Gletscher für «tot» erklärt worden. Der 700 Jahre alte Okjokull gilt formell nicht mehr als solcher, weil er mit nur noch 15 Metern Eisdicke zu leicht geworden ist, um sich vorwärts zu schieben. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Handel mit Wildtieren: Eine Lösung für deren Schutz?
  • Abholzung am Amazonas hat um 15 Prozent zugelegt
  • Deutschem gelingt Sonnenfinsternis-Foto aus Mondperspektive
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.568,00 +0,05%
    TecDAX 2.703,25 -0,00%
    EUR/USD 1,1092 -0,02%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation