Überblick
23.03.2019

Nationales Team gewinnt Allstar-Spiel in Trier

Trier (dpa) - Die deutschen Profis haben auf kuriose Weise das Allstar-Spiel der Basketball-Bundesliga gegen die besten ausländischen Spieler gewonnen.

Das Team National setzte sich in Trier mit 3:2 getroffenen Dreipunktewürfen in einem Shootout durch. Anstelle einer Verlängerung beim Stand von 142:142 nach regulärer Spielzeit wurde die Entscheidung durch Distanzwürfe herbeigeführt, als Ergebnis wurde 151:148 angegeben. Rasta Vechtas Coach Pedro Calles, der das internationale Team trainierte, vergab den entscheidenden Versuch. Als wertvollster Akteur wurde Nationalspieler Ismet Akpinar von ratiopharm Ulm ausgezeichnet.

Aufgrund der Belastung in internationalen Wettbewerben und des engen Terminkalenders waren keine Spieler des FC Bayern und von ALBA Berlin dabei. Auch ALBA-Coach Aito Garcia Reneses, der die internationale Mannschaft trainieren sollte, sagte seine Teilnahme ab. Die Berliner waren am Freitag ins Eurocup-Finale eingezogen, Euroleague-Starter Bayern tritt am Montag in der Liga in Würzburg an.

In der ersten Halbzeit dominierten die ausländischen Profis das Show-Duell. Doch als der Oldenburger Mladen Drijencic, Coach des deutschen Teams, zu Beginn der zweiten Hälfte kurz die Rolle des Schiedsrichters übernehm, kam seine Mannschaft zurück.

Den Dreipunkte-Wettbewerb vor dem Allstar-Spiel gewann der frühere Nationalspieler Per Günther von Ulm. Im Dunking-Contest sicherte sich Austin Hollins von Rasta Vechta im Finale gegen Ludwigsburgs Aaron Best den Sieg. Das Allstar-Spiel der besten Nachwuchsspieler gewann das Team des Südens mit 92:67 gegen das Team des Nordens.



Thema des Tages

Anschläge in Sri Lanka wohl Vergeltung für Christchurch

Colombo (dpa) - Die Anschläge in Sri Lanka waren nach ersten Erkenntnissen der Regierung als Vergeltung für den Anschlag auf Moscheen im neuseeländischen Christchurch im März gedacht. Das erklärte Vize-Verteidigungsminister Ruwan Wijewardene im Parlament des Inselstaates. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Abwärtstrend bei deutschen Rüstungsexporten hält an
  • Maas und Jolie kämpfen gemeinsam gegen sexuelle Gewalt
  • Rollen verteilt: HSV gibt den Außenseiter gegen RB Leipzig
  • Computer

    Samsung verschiebt Start seines Auffalt-Smartphones

    Seoul (dpa) - Samsung hat die Markteinführung des ersten Smartphones mit Falt-Display nur wenige Tage vor dem geplanten Termin auf unbestimmte Zeit verschoben. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Kritik an hohen 5G-Auktionserlösen
  • Verwertungsgesellschaft VG Media will Milliarden von Google
  • Apple startet zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling


  • Wissenschaft

    Experte: Kopfhörer vor allem bei Straßenlärm gefährlich

    Berlin (dpa) - Ob beim Joggen, Radfahren oder beim Spazierengehen: Kopfhörer auf den Ohren gehören heutzutage fast schon zum guten Ton. Doch gerade in lauten Großstädten kann das dauerhafte Tragen gesundheitsschädlich sein. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Asteroiden helfen ferne Sterne zu vermessen
  • Reste von Blut und Urin in 40.000 Jahre altem Pferde-Fossil
  • Als die Nasa Astronauten zum Training nach Bayern schickte
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.196,50 -0,21%
    TecDAX 2.803,75 +0,03%
    EUR/USD 1,1255 -0,04%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation