Überblick
11.02.2019

Ifo-Umfrage: Weltwirtschaftsklima deutlich schlechter

München (dpa) - Die Konjunktur in den USA und in Europa ist nach Einschätzung von Wirtschaftsexperten auf Talfahrt.

Der vom Ifo-Institut nach einer weltweiten Umfrage unter 1293 Experten ermittelte Weltwirtschaftsklima-Index fiel im ersten Quartal von minus 2,2 auf minus 13,1 Punkte - das ist der schlechteste Wert seit 2011.

«Die Weltkonjunktur schwächt sich zunehmend ab», sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest in München. «Lagebeurteilung und Erwartungen verschlechterten sich deutlich.»

In den Schwellen- und Entwicklungsländern blieb das Wirtschaftsklima nach den starken Rückgängen seit dem vergangenen Sommer jetzt zwar stabil. Aber in den USA brach es ein, und «auch für die Europäische Union revidierten die Experten ihre Einschätzungen deutlich nach unten», sagte Fuest.

Das Ifo-Weltwirtschaftsklima verschlechterte sich damit bereits das vierte Mal in Folge. «Die Experten erwarten ein schwächeres Wachstum des privaten Konsums, der Investitionen und des Welthandels» sagte der Ifo-Chef. Die befragten Experten rechneten mit einer weltweiten Abwertung des US-Dollars.

An der Ifo-Umfrage beteiligten sich im Januar 1293 Experten aus 122 Ländern.



Thema des Tages

Last-Minute-Niederlage für Schalke gegen Manchester City

Gelsenkirchen (dpa) - Was für ein bitteres Ende nach einem packenden Fußball-Fest! Der FC Schalke 04 hat gegen das Millionen-Ensemble von Manchester City trotz Überzahl und einer 2:1-Führung noch eine 2:3-Niederlage kassiert. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Digitalpakt für Deutschlands Schulen kann kommen
  • «Gorch-Fock»-Werft stellt Insolvenzantrag
  • Wirtschaftskrimi um die Gorch Fock
  • Computer

    Samsung bringt aufklappbares Smartphone für 2000 Euro heraus

    San Francisco (dpa) - Samsung wagt im Smartphone-Markt den Vorstoß in eine neue Geräte-Kategoriew mit einem Telefon, das sich zu einem Tablet auffalten lässt. Das Gerät mit dem Namen Galaxy Fold soll zum Preis von 2000 Euro im Mai in den Handel kommen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Internet aus dem All: Gibt es bald Netz für alle?
  • Gegen den Trend: Deutscher Smartphone-Markt legt weiter zu
  • Ein Assistent mit «gesundem Menschenverstand»


  • Wissenschaft

    Ein See in knalligem Pink

    Melbourne (dpa) - Hohe Temperaturen und viel Sonne haben einen See in Australien in ein pinkes Gewässer verwandelt. Die Farbe stamme von Algen, die in dem See in einem Park in Melbourne wachsen, wie die zuständige Behörde, Parks Victoria, auf ihrer Facebook-Seite mitteilte. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Fortschritt im Kampf gegen Ebola im Kongo
  • Jagd auf Affen half Homo sapiens beim Überleben im Regenwald
  • Studie: Wölfe wählen Militärgelände gern als Lebensraum
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.432,50 +1,09%
    TecDAX 2.617,25 -0,62%
    EUR/USD 1,1345 -0,01%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation