Ticker
22.08.2019

Regierungskrise in Italien - Beratungen gehen weiter

Rom (dpa) - In der Regierungskrise in Italien gehen die Beratungen bei Staatspräsident Sergio Mattarella heute weiter. Von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr trifft das Staatsoberhaupt die Vertreter der größeren Parteien im Parlament und beendet dann die Konsultationen. Die Allianz aus rechtspopulistischer Lega und Fünf-Sterne-Bewegung war gescheitert, nachdem Premierminister Giuseppe Conte seinen Rücktritt eingereicht hatte. Der Innenminister und Lega-Chef Matteo Salvini dringt auf eine Neuwahl noch im Herbst. Staatspräsident Mattarella muss nun über eine neue Regierung entscheiden.



Thema des Tages

Koalition streitet um Weg zu mehr Klimaschutz

Berlin (dpa) - Klare Vorgaben machen - oder vor allem Anreize setzen und fördern: Die schwarz-rote Koalition streitet wenige Tage vor wegweisenden Entscheidungen über Inhalt und Verpackung des geplanten milliardenschweren Klimaschutz-Pakets. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Syrien-Gipfel in Ankara - und keine Lösung für Idlib
  • Johnson ohne neue Vorschläge: Kein Ende des Brexit-Alptraums
  • Drohende Eskalation: USA werfen Iran Angriff vor
  • Computer

    Facebook wehrt sich gegen Bedenken bei Digitalwährung Libra

    Menlo Park/Basel (dpa) - Facebook hat nach massiver politischer Kritik an seiner geplanten Digitalwährung Libra Bedenken zurückgewiesen, sie könne in die Hoheit von Notenbanken eingreifen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • iPhone-App für vertrauliche Behörden-Gespräche freigegeben
  • Datenschützer verbietet AfD-Meldeportal «Neutrale Schule»
  • Online-Spiele in Ultra-Tempo: Tokyo Game Show öffnet Tore


  • Wissenschaft

    Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

    Bristol/Cambridge (dpa) - So schwierig sieht es doch nicht aus, gerade für eine mathematische Formel: 42 = x³ + y³ + z³ - doch gelöst wurde sie erst vor kurzem und mit allerhand Aufwand. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Schwarzes Loch in der Milchstraße scheint gefräßiger zu sein
  • Neuer Komet ist möglicherweise interstellarer Besucher
  • NDR: Pharmakonzerne entwickeln keine neuen Antibiotika mehr
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.406,50 -0,50%
    TecDAX 2.879,75 +0,27%
    EUR/USD 1,1013 +0,11%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation