Ticker
17.07.2019

Der nächste ESC steigt in Rotterdam oder Maastricht

Hilversum (dpa) - Der nächste Eurovision Song Contest wird entweder in Rotterdam oder in Maastricht stattfinden. Diese beiden niederländischen Städte seien für das Event 2020 noch im Rennen, teilte der niederländische Rundfunk NPO mit. Die Bewerbungen der übrigen drei Kandidaten - Utrecht, Arnheim und s-Hertogenbosch - hätten nicht ausgereicht. Die Entscheidung über den Veranstaltungsort des weltweit größten Musikwettbewerbs soll im August fallen. Den ESC 2019 in Tel Aviv hatte der niederländische Sänger Duncan Laurence mit dem Lied «Arcade» gewonnen.



Thema des Tages

Mehr als 60 Tote bei Anschlag auf Hochzeitshalle in Kabul

Kabul (dpa) - Bei einem Selbstmordattentat in einer Hochzeitshalle in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am späten Samstagabend mindestens 63 Menschen getötet worden. Mindestens 182 weitere Menschen seien verletzt worden, teilte der Sprecher des Innenministeriums, Nasrat Rahimi, über Whatsapp mit. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Dortmund Tabellenführer - Fortuna verdirbt Bremens Party
  • Parteiausschluss aus der CDU - Hohe Hürden, wenige Fälle
  • Soldaten in Uniform fahren ab Januar kostenlos mit der Bahn
  • Computer

    Hinweis auf iPhone-Vorstellung am 10. September

    Londrina (dpa) - In einer Vorabversion von Apple-Software ist ein Hinweis auf die Vorstellung neuer iPhones am 10. September entdeckt worden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Vodafone aktiviert 5G-Masten in Berlin
  • Experten entdecken Datenleck in Kaspersky-Virenschutz
  • Mehr als eine Million Fingerabdrücke offen im Netz


  • Wissenschaft

    Handel mit Wildtieren: Eine Lösung für deren Schutz?

    Genf (dpa) - Elefantenschädel als Jagdtrophäen, Elfenbein für Schmuck: Geht es nach dem Willen mehrerer Länder im südlichen Afrika, soll mehr Handel mit Elefanten erlaubt werden. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Abholzung am Amazonas hat um 15 Prozent zugelegt
  • Deutschem gelingt Sonnenfinsternis-Foto aus Mondperspektive
  • Flächenbrände schädigen Klima weniger als angenommen
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.568,00 +0,05%
    TecDAX 2.703,25 -0,00%
    EUR/USD 1,1090 -0,16%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation