Ticker
12.07.2019

«Wirtschaftsweise»: Heizen und Verkehr teurer machen

Berlin (dpa) - Die «Wirtschaftsweisen» haben der Bundesregierung empfohlen, den Ausstoß von Kohlendioxid beim Heizen und im Verkehr teurer zu machen. Dabei halten sie sowohl einen neuen Emissionshandel als auch eine CO2-Steuer für möglich. Das geht aus einem Gutachten hervor, das die Regierungsberater an Kanzlerin Angela Merkel übergeben haben. Was der Staat so einnehme, solle er aber an die Bürger zurückgeben, entweder pauschal oder durch eine Senkung der Stromsteuer, empfiehlt das Gremium. Das Geld aus einer möglichen CO2-Steuer müsse außerdem auch wirklich für die Klimapolitik genutzt werden.



Thema des Tages

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer wird Verteidigungsministerin

Berlin (dpa) - Politischer Paukenschlag in Berlin: Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer soll neue Verteidigungsministerin im Kabinett von Kanzlerin Angela Merkel werden. Das bestätigte Regierungssprecher Steffen Seibert am Dienstagabend in Berlin. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Volles Risiko: Kramp-Karrenbauer übernimmt Bundeswehr
  • Von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin
  • Ursula von der Leyens Pläne für Europa
  • Computer

    Bericht: Finanzministerium warnt vor Facebook-Währung Libra

    Berlin (dpa) - Das Bundesfinanzministerium hat Bedenken gegen die digitale Währung Libra des Internetriesen Facebook. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Umfrage: Smartphone ist populärste Spiele-Plattform
  • Support-Ende für Windows 7 - Ein Software-Dino verschwindet
  • Faxgerät für viele Kinder und Jugendliche gänzlich unbekannt


  • Wissenschaft

    Ebola-Fall in Großstadt Goma festgestellt

    Genf (dpa) - Nach dem ersten Ebola-Fall in der Millionenstadt Goma im Kongo prüft die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erneut, ob eine «gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite» ausgerufen werden muss. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Nasa: «Mond ist Testgelände, Mars Ziel»
  • Meeresspiegel in der Arktis steigt weiter
  • Satelliten-Navigationssystem Galileo ausgefallen
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.411,50 +0,20%
    TecDAX 2.887,75 -0,56%
    EUR/USD 1,1212 -0,00%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation