Ticker
20.02.2019

New Yorker U-Bahn zieht Mann in Tunnel - tot

New York (dpa) - Eine abfahrende New Yorker U-Bahn hat einen Mann in den Tunnel mitgeschleift. Das Opfer kam ums Leben, wie die «New York Times» am Mittwoch berichtete. Laut Zeugen ging der 39-Jährige am Bahnsteig im berühmten Bahnhof Grand Central entlang der gelb markierten Kante, als ein Stück seiner Kleidung sich im Zug verfing. Der «New York Times» zufolge zeigten Aufnahmen von Überwachungskameras, wie er gegen eine Treppe geschleudert und in den Tunnel gezerrt wurde und dann gegen einen Stromkasten stieß. Als Helfer eintrafen, war der Mann Polizeiangaben zufolge bereits tot.



Thema des Tages

Macron macht bei Treffen mit Putin Druck in Ukraine-Krise

Brégançon (dpa) - Frankreichs Staatspräsident Emmanuel hat in der Ukraine-Krise Druck auf seinen russischen Amtskollegen Wladimir Putin ausgeübt. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Kramp-Karrenbauer will Einsatz gegen IS fortsetzen
  • Vor 30 Jahren: Historische Flucht von DDR-Bürgern aus Ungarn
  • Deutschland holt erstmals IS-Kinder aus Syrien zurück
  • Computer

    Games-Branche feiert «Opening Night Live»

    Köln (dpa) - Mit einem Abend voller Spiele-Neuheiten und rund 1500 Fans hat die Gamescom in Köln am Montagabend auf der «Opening Night Live» ihren Auftakt gefeiert. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Neue App lässt Berliner Mauer in Augmented Reality erleben
  • Huawei bekommt weitere drei Monate Aufschub bei US-Blockade
  • E-Sport mit kräftigem Umsatzzuwachs in Deutschland


  • Wissenschaft

    Amselsterben vermutlich noch schlimmer als 2018

    Berlin/Hamburg (dpa) - Das tropische Usutu-Virus wird Experten zufolge in diesem Jahr vermutlich zu einem noch stärkeren Amselsterben in Deutschland führen als im vergangenen Jahr. Es sei deutlich feuchter und mückenreicher als im Vorjahr. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Wie Raucher und Trinker von Äpfeln und Tee profitieren
  • Island erklärt offiziell ersten Gletscher für «tot»
  • Handel mit Wildtieren: Eine Lösung für deren Schutz?
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.687,00 +1,07%
    TecDAX 2.745,75 +1,57%
    EUR/USD 1,1079 -0,14%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation