Ticker
20.01.2019

Verpuffung in Wohnung in Krefeld - drei Festnahmen

Krefeld (dpa) - Nach einer Verpuffung in einer Wohnung in Krefeld sind am Abend drei Menschen festgenommen worden. Bei der Verpuffung, deren Ursache noch unklar ist, wurde die gesamte Wohnung im zweiten Obergeschoss verwüstet worden. Die Gründe für die Festnahmen hat die Polizei nicht verraten. Die Feuerwehr teilte mit, die komplette Fensteranlage sei aus der Verankerung gerissen worden. Glassplitter und Kleinteile wurden demnach bis auf die andere Straßenseite geschleudert.



Thema des Tages

Lindner mit soliden 86,6 Prozent als FDP-Chef bestätigt

Berlin (dpa) - Christian Lindner ist am Freitag mit soliden 86,64 Prozent als FDP-Vorsitzender bestätigt worden. Er erhielt auf dem 70. FDP-Parteitag in Berlin 519 von 599 gültigen Delegiertenstimmen. Bei der vorherigen Wahl bekam er noch 91 Prozent. »weiter
Lesen Sie auch:
  • China verspricht in Sachen «Seidenstraße» mehr Transparenz
  • Neuer Terror droht - Tui holt Urlauber aus Sri Lanka zurück
  • Jeder Zehnte will bei Europawahl sicher rechts wählen
  • Computer

    Facebook klagt gegen Firma wegen Verkauf von Likes

    Menlo Park (dpa) - Facebook hat Klage gegen eine neuseeländische Firma und drei Privatpersonen eingereicht, die Instagram-Nutzern gefälschte Likes und Follower verkauft haben sollen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Facebook bereitet sich auf Milliardenstrafe vor
  • Software und autonomes Fahren - VW kämpft um Fachleute
  • Samsung verschiebt Start seines Auffalt-Smartphones


  • Wissenschaft

    Weniger Gequake am Teich: Frösche und Kröten in Gefahr

    Berlin (dpa) - An Tümpeln und Teichen ist um diese Jahreszeit oft lautes Quaken zu hören - doch viele Frösche, Kröten und Unken in Deutschland sind bedroht. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Neuer weltweiter Öko-Check soll bei Artenschutz helfen
  • Weltweit zwölf Millionen Hektar Tropenwald verschwunden
  • Frau erwacht nach 27 Jahren aus dem Koma
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.318,50 +0,29%
    TecDAX 2.897,75 +0,70%
    EUR/USD 1,1157 +0,20%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation