Ticker
17.08.2018

Rettungsschiffe: Merkel und Macron für europäische Lösung

Paris (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron haben sich bei einem Telefonat über die Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer ausgetauscht. Bei dem Gespräch hätten beide die Notwendigkeit betont, für die Aufnahme von Rettungsschiffen an einer «koordinierten europäischen Lösung» zu arbeiten, teilte der Élyséepalast mit. Auch müsse Europa gemeinsam gegen Schlepper vorgehen. Zuletzt hatte das Rettungsschiff «Aquarius» mit 141 aus Seenot geretteten Flüchtlingen fünf Tage lang auf dem Meer ausharren müssen.



Thema des Tages

Hoffenheim verpasst Premierensieg: 2:2 gegen Donezk

Charkiw (dpa) - Nach seiner unglücklichen Champions-League-Premiere klatschte Julian Nagelsmann mit seinen Trainerkollegen ab, wirklich zufrieden wirkte der Trainer der TSG 1899 Hoffenheim dabei nicht. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Journalist stürzt im Hambacher Forst von Brücke und stirbt
  • Kim Jong Un kündigt konkrete Abrüstungsschritte an
  • Heftige Kritik an Maaßen-Deal - Nahles fürchtet um Koalition
  • Computer

    IBM will «Black Box» der Künstlichen Intelligenz lüften

    Berlin (dpa) - IBM will mit einem neuen Software-Werkzeug mehr Transparenz in Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz (KI) bringen und damit das Vertrauen in solche Lösungen stärken. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Musks Aktien-Tweet: Strafermittler wollen mehr Informationen
  • Patentstreit von Apple und Qualcomm geht weiter
  • Netzagentur verteidigt Pläne für Mobilfunk-Versteigerung


  • Wissenschaft

    Drei Kartelle kontrollieren Großteil des Elfenbeinhandels

    Seattle (dpa) - Drei Kartelle in Afrika sind Wissenschaftlern zufolge für einen Großteil des weltweiten illegalen Elfenbeinhandels verantwortlich. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Mikroplastik gelangt über Mücken in Vögel und Fledermäuse
  • Tuberkulose bleibt tödlichste Infektionskrankheit vor Aids
  • Süchtig nach Likes und Strikes
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.217,00 +0,49%
    TecDAX 2.865,50 -1,45%
    EUR/USD 1,1674 +0,03%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation