Ticker
21.03.2018

Brüssel genehmigt Monsanto-Übernahme unter Auflagen

Brüssel (dpa) - Die EU-Wettbewerbshüter haben die milliardenschwere Übernahme des US-Saatgutproduzenten Monsanto durch den Bayer-Konzern unter strengen Auflagen erlaubt. Der Agrarchemiekonzern Bayer habe Zusagen in Höhe von rund sechs Milliarden Euro gemacht, teilte die zuständige EU-Kommissarin Margrethe Vestager mit. Der Leverkusener Konzern will den US-Konkurrenten für etwa 62,5 Milliarden US-Dollar übernehmen. Bayer würde damit zum größten Saatgut- und Pflanzenschutzkonzern der Welt aufsteigen. Kritiker warnten bereits im Vorfeld vor einer zu großen Marktmacht des neuen Agrarriesen.



Thema des Tages

Selenskyj will Ukraine aus Krise führen

Kiew (dpa) - Mit dem besten Ergebnis bei einer Präsidentenwahl in der Ukraine übernimmt der Komiker Wolodymyr Selenskyj die Macht in dem krisengeschüttelten Land. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Nach Selbstmordattacken: Islamisten unter Verdacht
  • Blutspur: Anschläge auf Christen und Touristen
  • Sri Lanka: Tropeninsel und religiös gespaltenes Land
  • Computer

    Kritik an hohen 5G-Auktionserlösen

    Mainz (dpa) - Die unerwartet hohen Staatseinnahmen aus der Versteigerung von 5G-Mobilfunkfrequenzen stoßen auf scharfe Kritik. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Verwertungsgesellschaft VG Media will Milliarden von Google
  • Apple startet zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling
  • Neue Datenschutz-Panne bei Facebook


  • Wissenschaft

    Asteroiden helfen ferne Sterne zu vermessen

    Hamburg (dpa) - Mit einem neuen Verfahren lässt sich die Größe ferner Sterne präziser als bisher bestimmen. Dabei fangen spezielle Teleskope feinste Schatten ein, die entstehen, wenn Asteroiden in unserem Sonnensystem vor weit entfernten Sternen vorbeiwandern. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Reste von Blut und Urin in 40.000 Jahre altem Pferde-Fossil
  • Als die Nasa Astronauten zum Training nach Bayern schickte
  • Geheimnisse von Gewitterblitzen gelüftet
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.209,00 -0,11%
    TecDAX 2.800,25 -0,09%
    EUR/USD 1,1251 +0,06%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation