Ticker
10.02.2018

Weißes Haus: Weiterer Mitarbeiter zurückgetreten

Washington (dpa) - Ein weiterer Mitarbeiter des Weißen Hauses ist nach Vorwürfen häuslicher Gewalt von seinem Posten zurückgetreten. Der Redenschreiber David Sorensen werde die Regierungszentrale verlassen, heißt es in einer Stellungnahme des Weißen Hauses, aus der mehrere Medien zitieren. Sorensen arbeitete einem Berater von US-Präsident Trump zu. Laut «Washington Post» beschuldigt seine Ex-Frau Sorensen, er habe sie während ihrer Ehe mehrfach physisch und psychisch misshandelt. Sorensen wies die Vorwürfe zurück. Es ist der zweite Rücktritt im Weißen Haus innerhalb weniger Tage.



Thema des Tages

«Reißt die Hütte ab»: Wunderteam feiert Eishockey-Silber

Pyeongchang (dpa) - Die stürmische Silberparty von Deutschlands Eishockey-Wunderteam war selbst für US-Skistar Lindsey Vonn unwiderstehlich. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Merkel bindet Kritiker Spahn ins Kabinett ein
  • Merkel versucht den Befreiungsschlag
  • SPD-Spitze rechnet fest mit Ja zur GroKo
  • Computer

    Nokia-Hersteller HMD mit neuen Smartphones in der Offensive

    Barcelona (dpa) - Der Handy-Hersteller HMD Global will mit einer runderneuerten Modellpalette den Markennamen Nokia wieder fest im Smartphone-Geschäft verankern. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Huawei zeigt neue Tablets statt Smartphone-Topmodell
  • Social Media führen nicht zu massiv schlechteren Schulnoten
  • Online-Bank N26 auf Wachstumskurs und mit schwarzen Zahlen


  • Wissenschaft

    Australiens umstrittener Plan gegen die Karpfen-Plage

    Sydney (dpa) - Radikalmaßnahmen gegen einen Eindringling: Australien will dem vor mehr als 160 Jahren eingeführten Karpfen mit einer umstrittenen Strategie den Garaus machen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Nachts immer heller - aber nicht überall in Deutschland
  • Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
  • Von wegen wild: Pferdegeschichte wird umgeschrieben
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.543,00 +0,65%
    TecDAX 2.616,75 +1,30%
    EUR/USD 1,2294 -0,01%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation