Ticker
13.01.2018

USA halten Atom-Deal mit dem Iran vorerst am Leben

Washington (dpa) - Donald Trump hält vorerst an dem verhassten Atomdeal mit dem Iran fest, will aber den Druck auf die Regierung in Teheran verschärfen. Washington forderte die Partner in Europa auf, binnen 120 Tagen neue, schärfere Regelungen im Umgang mit dem Iran zu formulieren. Sollte das nicht gelingen, werde er die Atom-Sanktionen gegen den Iran wieder einführen. Dies käme einem einseitigen Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen gleich. Neben Iran und den USA sind daran die anderen UN-Vetomächte sowie Deutschland beteiligt. Der Iran reagierte gelassen: Die Kritik Trumps sei «langweilig».



Thema des Tages

Große Koalition im Rekord-Umfragetief - Grüne auf Höhenflug

Berlin (dpa) - Kurz nach dem politischen Beben bei der Bayern-Wahl sind Union und SPD auf Bundesebene in zwei Umfragen auf neue Rekordtiefs gefallen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Freie Wähler und CSU reden erst mal übers Geld
  • Heftige FCB-Medienschelte: «Geht's eigentlich noch?»
  • EuGH: Polen muss Zwangspensionierung von Richtern stoppen
  • Computer

    Deutsche Finanz-Start-ups sammeln Rekordgelder ein

    Frankfurt/Main (dpa) - Deutsche Finanz-Start-ups haben Gelder in Rekordhöhe von Investoren eingesammelt, um ihre Geschäfte wie Online-Vermögensverwaltungen, Zinsvergleiche oder Zahldienste voranzutreiben. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Apple kündigt weitere Neuheiten-Präsentation an
  • Familienrecht befreit nicht von Haftung für Filesharing
  • Apple informiert ausführlicher über Datenschutz-Funktionen


  • Wissenschaft

    Die Kinderlähmung ist noch nicht besiegt

    Berlin (dpa) - Trotz weltweit gesunkener Fallzahlen von Kinderlähmung halten Experten die Gefahr neuer Polio-Infektionen in Deutschland nicht für gebannt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Europäische Sonde BepiColombo fliegt zum Merkur
  • WHO: Ebola im Kongo kann unter Kontrolle gebracht werden
  • Europäische Sonde fliegt zum Merkur
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.561,50 -0,24%
    TecDAX 2.647,25 -0,45%
    EUR/USD 1,1514 +0,50%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation