Ticker
17.10.2017

Kanzleramt gegen Last-Minute-Beförderungen in Ministerien

Berlin (dpa) - Das Kanzleramt will pünktlich zum Beginn der Koalitionsgespräche Last-Minute-Beförderungen oder organisatorische Weichenstellungen in den bisherigen schwarz-roten Ministerien unterbinden. Das geht aus einem Schreiben von Kanzleramtsminister Peter Altmaier an die amtierenden Bundesminister hervor. FDP-Chef Christian Lindner hatte zuvor das Kanzleramt aufgefordert, in der Übergangszeit der Koalitionsgespräche von Union, FDP und Grünen in den bislang von CDU, CSU und SPD geleiteten Ministerien keine Tatsachen zu schaffen.



Thema des Tages

Niederlage für Fußball Liga im Kostenstreit mit Bremen

Bremen (dpa) - Das kann teuer werden für den deutschen Fußball. Das Bundesland Bremen darf die Deutsche Fußball Liga grundsätzlich an Mehrkosten für Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen der Bundesliga beteiligen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Eskalation in Syrien: UN und USA sind beunruhigt
  • Trump trifft nach Schulmassaker Schüler und Lehrer
  • Umfrage: Deutsche zu Fahrverboten gespalten
  • Computer

    Mobilfunknetz-Ausbau: Vodafone und Telefónica kooperieren

    Düsseldorf/München (dpa) - Beim Ausbau ihrer Mobilfunk-Netze gehen die beiden Konkurrenten Vodafone und Telefónica künftig in einem Pilotprojekt gemeinsame Wege. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Sony entwickelt App für japanische Taxi-Firmen
  • Mobilfunker wollen unerwünschte Drohnen abwehren
  • Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen


  • Wissenschaft

    Maya-Kunst und Knochenfunde in längster Unterwasserhöhle

    Mexiko-Stadt, (dpa) - In dem kürzlich in Mexiko entdeckten längsten Unterwasser-Höhlensystem der Welt sind Forscher auf etwa
    15.000 Jahre alte Knochen von Riesenfaultieren und Elefantenvorfahren gestoßen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Was anfällig für Fake News macht
  • Unentschieden: Low-Fat-Diät genauso gut wie Low-Carb-Diät
  • Forscher simulieren in der Wüste Leben auf dem Mars
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.382,00 -0,85%
    TecDAX 2.573,00 -0,72%
    EUR/USD 1,2318 -0,15%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation