Ticker
12.10.2017

Gabriel: Deutschland steht zur Unesco

Einbeck (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel hat Unverständnis über den Austritt der USA und Israel aus der UN-Kulturorganisation Unesco gezeigt. «Wir stehen zur Unesco. Es gibt gar keinen Zweifel daran, dass wir die Unesco weiterhin unterstützen, Mitglied bleiben», sagte Gabriel im niedersächsischen Einbeck am Rande einer SPD-Wahlkampfveranstaltung der dpa. Die Unesco sei eine international bedeutende Organisation. Die USA und Israel werfen der Unesco nach der Aufnahme Palästinas und einer Reihe von Beschlüssen israelfeindliche Tendenzen vor.



Thema des Tages

EU startet zweite Phase der Brexit-Verhandlungen

Brüssel (dpa) - Die Europäische Union hat die Ausweitung der Brexit-Verhandlungen gebilligt, um bis Herbst 2018 einen Vertrag über den Austritt Großbritanniens unter Dach und Fach zu bringen. Der EU-Gipfel in Brüssel gab das Startsignal für die zweite Phase der Gespräche. »weiter
Lesen Sie auch:
  • SPD berät über Sondierungsgespräche mit der Union
  • Airbus-Konzernchef Tom Enders hört 2019 auf
  • «Major Tom» geht von Bord
  • Computer

    Siemens kooperiert mit Amazon

    München (dpa) - Der Elektrokonzern Siemens kooperiert ab Anfang nächsten Jahres mit Amazon. Dabei geht es nicht um Onlinehandel, sondern um das Cloud-Geschäft des US-Konzerns, bei dem Amazon auf seinen Servern die Datenverarbeitung für Firmenkunden übernimmt. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • US-Telekomaufsicht weicht Regeln zu Netzneutralität auf
  • IBM schließt Kooperationen für Nutzung von Quantencomputer
  • Miese Öko-Bilanz: Suche nach Alternativen für Bitcoin


  • Wissenschaft

    Forscher belauschen Asteroid «Oumuamua»

    Green Bank (dpa) - Ist ein Raumschiff an der Erde vorbeigeflogen? Auf der Suche nach außerirdischer Intelligenz haben US-Astronomen damit begonnen, den Asteroiden «Oumuamua» zu belauschen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Studie: Zu viel Sport am Limit könnte dem Herzen schaden
  • Drei ISS-Raumfahrer sicher zur Erde zurückgekehrt
  • Mehr als 20 000 Babys jährlich nach künstlicher Befruchtung
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 13.031,50 -0,28%
    TecDAX 2.519,25 -0,65%
    EUR/USD 1,1803 +0,33%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation