Ticker
17.02.2017

Studie: Einnahmen der IS-Terrormiliz dramatisch gesunken

London (dpa) - Die Einnahmen der Terrormiliz Islamischer Staat sind einer Studie zufolge dramatisch gesunken. Sie seien seit 2014 um mehr als die Hälfte zurückgegangen, heißt es in einer Untersuchung des Londoner King's College und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst&Young. Die Autoren erklären den Einbruch vor allem mit dem Verlust von großen Gebieten im Irak und in Syrien. Sollte sich der Trend fortsetzen, könnte das «Geschäftsmodell» des IS bald zusammenbrechen. Die Studie wird an diesem Samstag auf der Münchner Sicherheitskonferenz vorgestellt.



Thema des Tages

Niederlage für Fußball Liga im Kostenstreit mit Bremen

Bremen (dpa) - Das kann teuer werden für den deutschen Fußball. Das Bundesland Bremen darf die Deutsche Fußball Liga grundsätzlich an Mehrkosten für Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen der Bundesliga beteiligen. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Eskalation in Syrien: UN und USA sind beunruhigt
  • Trump trifft nach Schulmassaker Schüler und Lehrer
  • Umfrage: Deutsche zu Fahrverboten gespalten
  • Computer

    Mobilfunknetz-Ausbau: Vodafone und Telefónica kooperieren

    Düsseldorf/München (dpa) - Beim Ausbau ihrer Mobilfunk-Netze gehen die beiden Konkurrenten Vodafone und Telefónica künftig in einem Pilotprojekt gemeinsame Wege. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Sony entwickelt App für japanische Taxi-Firmen
  • Mobilfunker wollen unerwünschte Drohnen abwehren
  • Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen


  • Wissenschaft

    Maya-Kunst und Knochenfunde in längster Unterwasserhöhle

    Mexiko-Stadt, (dpa) - In dem kürzlich in Mexiko entdeckten längsten Unterwasser-Höhlensystem der Welt sind Forscher auf etwa
    15.000 Jahre alte Knochen von Riesenfaultieren und Elefantenvorfahren gestoßen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Was anfällig für Fake News macht
  • Unentschieden: Low-Fat-Diät genauso gut wie Low-Carb-Diät
  • Forscher simulieren in der Wüste Leben auf dem Mars
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 12.382,00 -0,85%
    TecDAX 2.573,00 -0,72%
    EUR/USD 1,2318 -0,15%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation