Keine Nachrichten vorhanden.
Brennpunkte

Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat

Berlin/Istanbul (dpa) - Der nach einem Jahr aus türkischer Haft entlassene Journalist Deniz Yücel hat nach seiner Ausreise die Türkei als Willkürstaat angeprangert. Viele Menschen säßen dort nur im Gefängnis, weil sie «eine oppositionelle Meinung zu diesem Regime haben», sagte er «in einer Videobotschaft. » weiter

Dresdner Polizei löst Neonazi-Kundgebung auf

Dresden (dpa) - Die Polizei hat in Dresden eine Demonstration des vorbestraften Neonazis und Holocaust-Leugners Gerhard Ittner vorzeitig aufgelöst. » weiter

Nicht weltpolitikfähig? EU will sich von Trump emanzipieren

München (dpa) - Die Europäische Union will auf der internationalen Bühne in die von US-Präsident Donald Trump aufgerissene Lücke stoßen und verstärkt als Ordnungsmacht in der Welt auftreten. » weiter
Wirtschaft

US-Handelsminister schlägt Strafzölle für Stahlimporte vor

Washington (dpa) - Die USA erwägen zum Schutz ihrer heimischen Wirtschaft hohe Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte. US-Handelsminister Wilbur Ross veröffentlichte seine Vorschläge, die er US-Präsident Donald Trump vorgelegt hat. » weiter

Ratingagentur Fitch sieht Griechenland auf Erholungskurs

London (dpa) - Die Ratingagentur Fitch sieht Griechenland auf einem guten Weg und beurteilt die Kreditwürdigkeit des Euro-Krisenlandes nun positiver. » weiter

Drohende Fahrverbote: Städtetag kritisiert Regierung

Berlin (dpa) - Angesichts drohender Diesel-Fahrverbote in Städten hat der Deutsche Städtetag die Regierung scharf kritisiert. » weiter
 
Computer

Qualcomm: Sicherheitslücke macht Chipbranche stärker

Davos (dpa) - Die jüngsten Sicherheitslücken bei Computerchips bieten nach Ansicht des Branchenriesen Qualcomm auch große Chancen. «Die Branche wird daraus lernen und stärker werden», sagte Technologiechef Matthew Grob der Deutschen Presse-Agentur. » weiter

Provisionszahlungen von Online-Händlern umgelenkt

Hannover (dpa) - Partnerprogramme großer Online-Händler und -Netzwerke sind nach Recherchen des Computermagazins «c't» in großem Stil über Monate hinweg manipuliert wurden. » weiter

Chipkonzern Qualcomm lässt Tür für Bieter Broadcom offen

San Diego (dpa) - Im Ringen um die bisher teuerste Tech-Übernahme hat der Chipkonzern Qualcomm abermals die Avancen des Rivalen Broadcom abgelehnt, lässt aber die Tür für weiter offen. Man könne sich grundsätzlich auch einen Verkauf des Unternehmens vorstellen, wenn das Angebot angemessen sei. » weiter
Sport

HSV verliert erneut - Bayern mit Last-Minute-Sieg

Berlin (dpa) - Der Hamburger SV hat einen weiteren Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga hinnehmen müssen. » weiter

«Unbeschreibliche Spiele» für Wellinger - Silber nach Gold

Pyeongchang (dpa) - Nach seinem nächsten Olympia-Erfolg wollte es Andreas Wellinger gemütlich angehen lassen. Statt rauschender Sause im Deutschen Haus stand für den Olympiasieger von der Normalschanze in Pyeongchang nach Silber von der großen Schanze schon der nächste Wettkampf im Fokus. » weiter

Silber durch Wellinger und Lölling - Dahlmeier ohne Medaille

Pyeongchang (dpa) - Das zehnte Gold lässt noch auf sich warten, doch Skispringer Andreas Wellinger und Jacqueline Lölling im Skeleton haben die Medaillenbilanz des deutschen Teams in Pyeongchang mit zweimal Silber weiter aufgebessert. » weiter
Thema des Tages

Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat

Berlin/Istanbul (dpa) - Der nach einem Jahr aus türkischer Haft entlassene Journalist Deniz Yücel hat nach seiner Ausreise die Türkei als Willkürstaat angeprangert. Viele Menschen säßen dort nur im Gefängnis, weil sie «eine oppositionelle Meinung zu diesem Regime haben», sagte er «in einer Videobotschaft. »weiter
Lesen Sie auch:
Computer

Qualcomm: Sicherheitslücke macht Chipbranche stärker

Davos (dpa) - Die jüngsten Sicherheitslücken bei Computerchips bieten nach Ansicht des Branchenriesen Qualcomm auch große Chancen. «Die Branche wird daraus lernen und stärker werden», sagte Technologiechef Matthew Grob der Deutschen Presse-Agentur. »weiter
Lesen Sie auch:


Wissenschaft

Krebsrisiko und verarbeiteten Lebensmittel hängen zusammen

Paris (dpa) Menschen mit hohem Konsum an stark verarbeiteten Lebensmitteln wie Fischstäbchen, abgepackten Snacks und Limo haben ein höheres Krebsrisiko. »weiter
Lesen Sie auch:
Börse
DAX
Chart
DAX 12.490,00 +1,16%
TecDAX 2.575,50 +1,62%
EUR/USD 1,2408 -0,74%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation