Brennpunkte

Iranerin Dschabbari hingerichtet - Säureanschläge auf Frauen

Teheran/Berlin (dpa) - Die Iranerin Rejhaneh Dschabbari hat nach eigener Aussage ihren Vergewaltiger mit einem Messer getötet: Sieben Jahre später ist die 26-Jährige trotz aller Zweifel an einem fairen Prozess sowie internationaler Proteste hingerichtet worden. » weiter

Blutiger Anschlag: Ausnahmezustand im Nordsinai

Kairo/Al-Arisch (dpa) - Nach dem blutigsten Anschlag auf Sicherheitskräfte seit mehr als einem Jahr plant Ägypten «radikale» Schritte an der Grenze zum palästinensischen Gazastreifen. Das kündigte Präsident Abdel Fattah al-Sisi bei einer Fernsehansprache am Samstag an, nannte jedoch keine Details. » weiter

US-Fallschirmspringer bricht Baumgartners Höhen-Rekord

Roswell (dpa) - Ein amerikanischer Fallschirmspringer hat mit einem Stratosphärensprung Experten zufolge den Höhen-Rekord des österreichischen Extremsportlers Felix Baumgartner gebrochen. » weiter
Wirtschaft

DIW-Chef: «Schwarze Null ist fatales Signal»

Berlin (dpa) - Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. «Die «schwarze Null» ist ein fatales Signal für die deutschen Unternehmen und die europäischen Nachbarn», kritisierte DIW-Präsident Marcel Fratzscher in der «Wirtschaftswoche». » weiter

Bootsbranche vermisst junge Kunden

Hamburg (dpa) - Der Bootssport wird immer mehr zum Luxus der älteren Generation. Nach Angaben des Deutschen Boots- und Schiffbauer-Verbands (DBSV) ist der durchschnittliche Segler zwischen 55 und 60 Jahre alt. » weiter

Autobranche warnt vor Dauerstreiks

Berlin/Osnabrück (dpa) - Die Automobilindustrie hat vor Dauerstreiks der Lokführer und Piloten gewarnt. Der Chef des Branchenverbands VDA, Matthias Wissmann, forderte in der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Samstag) die Lokführer-Gewerkschaft GDL und die Pilotenvereinigung Cockpit auf, ihre «Schlüsselposition» nicht zu missbrauchen. » weiter
 
Computer

Bericht: Google gibt Top-Manager Pichai viel mehr Macht

Mountain View (dpa) - Google-Manager Sundar Pichai wird laut einem Medienbericht zur Schlüsselfigur beim Internet-Konzern. Pichai habe zusätzlich die Aufsicht über die Suchmaschine, den Kartendienst, das Online-Netzwerk Google Plus sowie Forschung, Werbeprodukte und Infrastruktur übertragen bekommen. » weiter

Queen schickt ersten eigenen Tweet

London (dpa) - Die Queen hat zum allerersten Mal selbst getwittert. Ihre Botschaft in dem sozialen Netzwerk verbreitete Königin Elizabeth II. am Freitag über das Twitterkonto der britischen Monarchie. » weiter

Microsoft verbannt Marke Nokia auf Billig-Handys

Redmond (dpa) - Der traditionsreiche Markenname Nokia kommt bei Microsoft künftig nur noch auf günstige Handys. » weiter
Sport

FCK mit Last-Minute-Ausgleich - 0:4-Debakel für Pauli

Kaiserslautern (dpa) - Der 1. FC Kaiserslautern hat in letzter Minute die drohende erste Heimniederlage abgewendet. Der FC St. Pauli musste sich im Heimspiel gegen den Karlsruher SC mit 0:4 (0:2) geschlagen geben. » weiter

Rebensburg bei Weltcup-Auftakt Sechste im Riesenslalom

Sölden (dpa) - Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg hat im ersten Riesenslalom der WM-Saison den Sprung aufs Podest verpasst. » weiter

Gladbach fordert Rekordmeister Bayern: «Sind stabil»

Mönchengladbach (dpa) - Borussia Mönchengladbach will Tabellenführer FC Bayern München zum Abschluss des 9. Spieltag in der Fußball-Bundesliga Paroli bieten. » weiter
Thema des Tages

41 Kilometer: 57-Jähriger bricht Fallschirm-Rekord

Roswell (dpa) - Als der Abenteurer Felix Baumgartner 2012 einen Rekordsprung aus der Stratosphäre wagte, konnte die Welt zusehen. Jetzt überbot der 57-jährige Google-Manager Alan Eustace den Österreicher still und leise mit einem Sprung aus über 41 Kilometer Höhe. »weiter
Lesen Sie auch:
Computer

Bericht: Google gibt Top-Manager Pichai viel mehr Macht

Mountain View (dpa) - Google-Manager Sundar Pichai wird laut einem Medienbericht zur Schlüsselfigur beim Internet-Konzern. Pichai habe zusätzlich die Aufsicht über die Suchmaschine, den Kartendienst, das Online-Netzwerk Google Plus sowie Forschung, Werbeprodukte und Infrastruktur übertragen bekommen. »weiter
Lesen Sie auch:


Wissenschaft

Seehunde im Wattenmeer starben an Variante der Vogelgrippe

Tönning (dpa) - Nun ist auch die genaue Todesursache der seit Anfang Oktober im Wattenmeer verendeten Seehunde geklärt: Die Tiere starben an einer Variante der Vogelgrippe. Forscher fanden in den Kadavern Influenza-Viren vom Typ H10N7, wie die Nationalparkverwaltung im nordfriesischen Tönning mitteilte. »weiter
Lesen Sie auch:
Börse
DAX
DAX 9.025,50 +0,42%
TecDAX 1.209,50 +0,43%
EUR/USD 1,2670 +0,20%

Quelle: Deutsche Bank / Realtime Indikation